jarrelook.online

Charteinstieg für "Oxygene 3" und "Oxygene Trilogy"

09.12.2016 16:03 von Matthias (Kommentare: 22)

Jean-Michel ist sowohl mit "Oxygene 3" als auch mit der "Oxygene Trilogy" in die deutschen Album-Charts eingestiegen. Dabei positionierte sich die "Trilogy" auf Platz 25 sogar noch besser als das "Oxygene 3"-Album (Platz 34).

 

Derweil scheinen auch die ersten Live-Auftritte für 2017 festzustehen: So kündigt das "Festival de Poupet" in St. Malo du Bois einen Auftritt Jean-Michels am 14. Juli (französischer Nationalfeiertag) groß an (http://www.festival-poupet.com/).

 

Nur einen Tag später wird Jean-Michel dann beim Festival "Les Vieilles Charrues" auftreten (https://www.vieillescharrues.asso.fr/2017/#programmation).

 

Zuvor wird Jean-Michel am 29. April ein Konzert im spanischen Santander geben. Es dürfte sich um ein Open Air-Konzert handel, das, so wird Jarre zitiert, "im Rahmen eines Projekts mit großen Outdoor-Konzerten in den nächsten Monaten" stattfinden soll. Der genau Ort in Santander steht noch nicht fest, wahrscheinlich soll das Konzert in der Nähe des Palacio de la Magdalena stattfinden, hieß es.

UPDATE 10.12.: Spanischen Presseberichten zufolge soll das Konzert offenbar nicht in Santander, sondern in der Nähe von Liébana, etwa 120 km von Santander entfernt stattfinden, in einer alpinen Region, die Erinnerungen an die Shows in Zermatt weckt.

 

Bei einigen Online-Versandhändlern ist eine CD namens "Jean-Michel Jarre - Radiophonie 9" gelistet, die am 13.1.2017 erscheinen soll. Möglicherweise handelt es sich hierbei um eine Interview-CD, wahrscheinlich aber um Musik, die Jean-Michel für den französischen Sender "France Info" komponiert hat (wir berichteten). Sobald wir hier mehr wissen, werden wir es hier auf unserer Seite vermelden.

 

Wie schon einige von Euch in den Kommentaren angemerkt haben, findet sich ein Interview mit Jean-Michel in der aktuellen "Piranha" (Dezember 2016), die es kostenlos in den Saturn-Märkten gibt. Das Heft ist leicht zu finden, ist doch das "Oxygene"-Cover auf der Titelseite zu sehen.

 

Ein weiteres, dreiseitiges Interview findet sich in der aktuellen Ausgabe des "Playboy" (01/2017). Interviewt wurde Jean-Michel dabei von DJ John Munich alias John Jürgens, dem Sohn von Udo Jürgens, der wohl auch seine große Jarre-Plattensammlung zu dem Termin mitbrachte. Themen sind u.a. berühmte Väter, der Umgang mit Ruhm, Oxygene 3, Edward Snowden und die Frage, wie sich Jean-Michel fit und gesund hält. Die Antwort ist etwas überraschend...

 

Hier gibt es noch eine Rezension der "Oxygene Trilogy": http://monkeypress.de/2016/12/reviews/cd-reviews/jean-michel-jarre-oxygene-trilogy/

 

Und hier noch ein Hinweis auf das Playboy-Interview: http://www.loomee-tv.de/2016/12/jean-michel-jarre-musik-ist-eine-sucht/

 

Eine schöne Besprechung der Badischen Zeitung ist hier zu lesen: http://www.badische-zeitung.de/im-inneren-eines-fremden-planeten--130961683.html

 

UPDATE 15.12.:

Eine Besprechung von "Oxygene 3" in der "Freien Presse" aus Chemnitz, in der das Album nicht gut wegkommt: http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/KULTUR/Zurueck-auf-der-Erde-artikel9710190.php

 

Der sächsische Schauspieler Götz Schubert, erzählt in einem Artikel des Tagesspiegel über Menschen, die ihn prägten. Jean-Michel Jarre gehört dazu und er war sogar beim "Electronica"-Konzert in Berlin (bis zur Unterüberschrift "Jean-Michel Jarre" scrollen):

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/schauspieler-goetz-schubert-meine-helden/14956804.html

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Thomas | 16.12.2016

Liebe Jarre-Gemeinde,

ich habe mich schon zu dem "Oxygene 3"-Album geäussert und blieb bislang ganz alleine mit meiner Meinung, dass das Album ideenlos ist und dort ausser viel geklimper nicht viel passiert. Es ist beruhigend zu hören, dass es nicht nur mir so ergeht (siehe Artikel "Freie Presse"), ich dachte nämlich schon, dass mit meinem Musikverstand etwas nicht stimmt. Ja, ich muss leider dem Artikel voll Recht geben, die Musik auf dem Album entwickelt sich nicht, es passiert nichts, man wartet und erwartet es, aber der einzige Höhepunkt bleibt "Oxygene 17". Ich habe mir heute bewusst die 3 Alben nacheinander angehört, begonnen mit "Oxygene" über "Oxygene 13-17" bis "Oxygene 3". In den beiden "alten" Alben lebt die Musik, jedes Stück ist überfüllt mit Klängen, der Hörer wird mit der Abfolge der Sequenzen überrascht und im Hintergrung ist abwechslungsreiche Bassuntermalung zu hören, jedoch meistens schlagzeuglos. In dem "neuen" Album hört man nur technomessigen Hintergrund, die Abfolge der Sequenzen ist überhaupt nicht überraschend, folgt immer dem gleichen Akkordschema. Teilweise passt die Musik besser zu "Teo & Tea", teilweise zu "Waiting for Custeau" als zu "Oxygene". Dennoch wünschte ich mir, dass Jarre eine Trilogie-Tour macht, wo er nur Stücke aus den "Oxygene"-Alben spielen wird, das wäre doch toll.
Grüße

Thomas

Kommentar von Jarre-Fan | 15.12.2016

In den offiziellen Midweek-Charts vom 14.12.2016 belegt die Oxygene Trilogy Platz 61 und Oxygene 3 Platz 74:

http://www.viva.tv/charts/259-offizielle-deutsche-album-midweek-charts

Kommentar von Matthias | 15.12.2016

Hallo Dominique,

bitteschön, sehr gerne! ;-)

Kommentar von Dominique | 15.12.2016

Danke fürs Update!!! :D

Kommentar von Heike | 13.12.2016

Berlin, in einem Industriegebiet ! Leider ist das keine populäre Ecke mit viel Durchgangsverkehr.



Ich bin zweimal mit dem Zug dran vorbei gefahren. Beim ersten Mal habe ich es zufällig in sekundenbruchteile entdeckt, beim zweiten Mal machte es "klick" ;-)

Kommentar von Heike | 12.12.2016

@ Jean Pierre: Deine Kritik an der Verbreitung unseren "Insider-News" stehen in krassem Widerspruch zu Deinem Handeln. Wenn es Dir nur um die wichtigen Top-Infos geht (neue Veröffentlichungen / Konzerttermine) dann reicht es, wenn Du den Newsletter von der JMJ-Website abonnierst. Dann kannst Du Dir den (für dich frustrierenden) Blick hier und in andere Foren sparen !
Aber Du möchtest doch Infos, die darüber hinausgehen, oder ?

Also ich fühle über meine Begegnungen mit Jean Michel, Fiona (seltener Claude) eigentlich weniger stolz, aber ich empfinde eine Wahnsinnsfreude :-) ...die man auch teilen möchte....
Du vergisst, dass solche "freudigen Ereignisse" nur möglich sind, wenn man jahrelang Kontakte pflegt, ein Vertrauensverhältnis aufbaut und den Künstler besonders in seiner Privatheit auch respektiert. Gerade MattiasE und Thomas haben viel persönliches Engagement und Leidenschaft über viele Jahre investiert. Bei mir ergab sich Vieles auch nur durch freundschaftliche Kontakte, aber manchmal war es auch Glückssache. Ich hatte erst 2010 das erste Mal privaten Kontakt zu JMJ, warum darf ich das nicht erwähnen ? Warum sollte MatthiasE nicht ausführlich über seine jüngsten Backstage-Erlebnisse berichten ? Ich war nicht dabei, aber ich freue mich, wenn ich auf diese Art daran ein Bisschen teilhaben darf.

Und: Man muss hier nicht zwingend hereinschauen, wenn es in einem Neid und Frust auslöst. ;-)

Freue Dich einfach mit uns !!! :-)

Kommentar von Thomas | 12.12.2016

@Jean Pierre
Das haben Fan Communitys so an sich, das man über diese Art von Erlebnissen berichtet und auch ein wenig stolz ist...

Wenn Du da Defizite hast, schau doch mal in anderen Foren vorbei, da ist es aber nicht anders und das ist auch gut so.

Kommentar von Bernd | 12.12.2016

Korrektur - "flinker Finger":
Es muss natürlich " Ich hoffe NICHT, ... "

Kommentar von Bernd | 12.12.2016

@Jean Pierre:
Ich bin froh, dass es "Jarrelooker" gibt, die bereitwillig ihre Infos zu JMJ weitergeben. Ich hoffe, dass durch Deine "Sicht der Dinge" unsere guten "Quellen" zukünftig schweigen werden. Und was ist schon dabei, wenn jemand einen Prominenten näher kennt und stolz darauf ist.
Nein, ich kenne niemanden auf dem JMJ-Kreis persönlich, falls Du das jetzt denkst.
Gruß
Bernd

Kommentar von Bernadette | 12.12.2016

Ich empfinde das nicht so..
Bin dankbar, dass die Insider ihre Info hier weitergeben..
Wo soll man denn sonst über die Neuigkeiten von Jean-Michel plaudern?

Schönen Gruß

Kommentar von Jean Pierre | 12.12.2016

Was soll das immer mit den ganzen Insidern usw. ? Ja wir wissen es langsam dass so viele von euch mit Samard, JMJ, Fiona usw persönlich befreundet seid, dass ihr andauernd backstage seid, dass ihr immer Kontakt mit jedem habt und alle Infos schon so früh wisst, vor allen anderen. Das nervt einfach nur.Behaltet das doch einfach für euch. Fühlt ihr euch deswegen irgendwie als was besseres, nur weil ihr immer auf der gästeliste steht und schon so viele fotos mit JMJ gemacht habt?

Kommentar von Heike | 11.12.2016

Ein Fehler von mir: Der Start ist um 20.30 !!!
19.30 ist GMT ;-)

Die Fans überlegen schon, wie sie das mitschneiden können :-)

Kommentar von Heike | 11.12.2016

Ich hatte die Links vergessen:

https://www.youtube.com/user/jeanmicheljarre

https://www.facebook.com/jeanmicheljarre

Kommentar von Heike | 11.12.2016

Ein Freund hat gerade eine wunderbare Neuigkeit auf Facebook gepostet. Das Konzert morgen in Paris wird mit einer 360Grad-Kamera live auf Facebook und/oder auf Jean Michels Youtube-Kanal gesendet. Der Freund ist in Paris und hat die Neuigkeiten von einem "Insider" bekommen. Es stand bisher aber nicht fest, ob er auf beiden Kanälen sendet, oder nur auf einem von beiden. Sendestart zwischen 19.30-20.30 :-)

Kommentar von Heike | 10.12.2016

Mal schauen, ob der/die "Piranha" in einigen Tagen auch gegen die Ausgabe 1/2017 ausgetauscht wird ? Wundern würde es mich nicht.

Ich musste heute doch noch dringend was erledigen und bin in eine öffentliche Leihbücherei rein. Was lag dort im Lesesaal aus ? Richtig: Der Januar Playboy !! :-) Vermutlich haben die vier anwesenden Herren noch nie eine Frau so schnell zum Playboy rennen sehen (*grins*) Die guckten jedenfalls so !
Darin gab es wieder einiges Neues zu lesen. Zwar hat er sich dieses Mal nicht über Sex ausgelassen, aber ich musste (trotz Ohrenschmerzen) grinsen, als ich über diese "faschistoide Person " las, die seine Nahrung überwacht.( Ich weiß um wen es dabei geht, aber wenn er nicht sagt, darf ich es öffentlich wohl auch nicht..es ist jedenfalls eine Dame ;-) )

Interessant, dass er soviel Hardrock hört.Bei mir ist es ähnlich. Ich habe auch so Einiges von Rammstein, Metallica und Joachim Witt zu Hause. Auch bei mir gibt es Phasen, in denen ich keine elektronische Musik hören mag, sondern Appetit auf harte Sachen habe. Ob er auch Udo Jürgens hört ? Ich wusste gar nicht, dass der auch in Frankreich bekannt ist. Vielleicht hat er das auch nur aus Höflichkeit gesagt ?

Ich kann gut nachvollziehen, was er über die Produktion von Oxygene 3 gesagt hat, über die "Deadline" die er sich gesetzt hat um ein spontanes, unbeschwertes Ergebnis zu erzielen. Ich schreibe schon seit ca. 2 Wochen an einem Brief und bin eigentlich nur noch am Ändern, immer wieder finde ich etwas, was dann doch nicht passt, oder ich habe das Gefühl was vergessen zu haben. Irgendwann hat man das Gefühl nur noch zu "verschlimmbessern" , man dreht sich im Kreis und wünscht sich die ehrliche spontane Urversion zurück...oder schmeißt alles weg. Jean Michel hat ja auch den Ruf zu tüfteln, zu ändern, wieder alles zu löschen und um dann wieder zu tüfteln, bis er sich im Kreis dreht. Für Oxygene 3 hat er die damalige Unbeschwertheit erneut simuliert, und der Erfolg gibt ihm recht ! :-)
Ist jedenfalls lesenswert... und ihr Männer habt noch was zum Anschauen.....;-)

Kommentar von Jarre-Fan | 10.12.2016

Das Oxygene-Cover des Piranha-Magazins: http://pmedia.de/wp-content/uploads/music_piranha_1612_U1.jpg

Eine Artikelseite: http://pmedia.de/wp-content/uploads/music_piranha_1612_14_17.jpg

Die piranha media GmbH: http://pmedia.de

Das Magazin: https://www.facebook.com/piranha.magazin

Kommentar von Jens | 10.12.2016

Also in München bei Saturn am Stachus liegen noch einige Exemplare der Piranha rum.

Kommentar von Heike | 10.12.2016

@ Matthias : Wenn man es genau nimmt, darf man sich im Januar/Februar noch ein "Frohes Neues !" wünschen...;-)

Ich liege momentan leider im Bett, vermutlich auch noch die kommenden 3 Tage bis ich mich zum Arzt schleppen kann. Meine Mutter wohnt in der Nähe: Sie sagte vorhin: "Heike, sag Mutti Bescheid, wenn du etwas brauchst !" ....Ja, den Playboy vom Januar ! (ha ha ha..das habe ich natürlich nicht gesagt ;-), denn sie würde das Magazin nie kaufen. Dazu ist sie zu verklemmt. Vielleicht würde sie sich noch eher für meinen Bruder überwinden, aber nicht für mich...was sollen bloß die Leute denken ??? " Tochter Heike schaut sich neuerdings Photoshop-(und sonst wie) getunte Nackt-Girls an (grins) .... Vermutlich würde sie vor lauter Scham ein Jahr hier keine Zeitung mehr kaufen. ;-)
Muss ich noch etwas warten...

Auf Facebook wurde übrigens ein neuer Konzert-Termin annonciert: 29.April, Open-Air Konzert in Santander.
http://agencias.abc.es/agencias/noticia.asp? noticia=2390005

Kommentar von Matthias | 09.12.2016

Hallo Heike,
das ist mir insbesondere bei den Keyboard-Zeitschriften schon seit einiger Zeit aufgefallen. Ich habe heute im Laden die aktuelle "Okey" gefunden. Darin ein ausführliches Interview mit Enigma-Mastermind Michael Cretu. Es ist die Ausgabe Januar/Februar 2017 und das Editorial trägt die Überschrift "Frohes Neues!"...

Kommentar von Heike | 09.12.2016

Hallo Felix, ja ich kenne das auch von einigen monatlichen Magazinen, jedoch hatten die nie einen solch großen zeitlichen Vorlauf wie der Playboy. Es waren immer etwa 10 Tage vor Monatsablauf, damit die Abonnenten rechtzeitig das neue Exemplar bekommen ;-)
Ich habe gerade einen Teil des Interviews gelesen, die Bilder dazu waren schon vor Tagen auf Facebook zu sehen.
Ich werde gleich mal nach seiner Petition für die Amnesty für Snowden schauen.