jarrelook.online

Es ist da!

16.10.2015 16:01 von Matthias (Kommentare: 23)

Seit heute ist das neue Jarre-Album "Electronica 1 - The Time Machine" nun offiziell im Handel erhältlich.

 

Über die Kommentarfunktion unten könnt Ihr uns mitteilen, wie euch das erste Jarre-Album mit neuer Musik seit acht Jahren gefällt. Welche Titel mögt Ihr besonders, welche gar nicht?

 

Wer möchte, kann darüber auch mit Jean Michel selbst diskutieren: Am Dienstag, den 20. Oktober um 18 Uhr MEZ stellt sich Jean Michel in einer "Q&A" (Question & Answer)-Aktion auf seiner Facebook-Seite der Diskussion mit seinen Fans:

https://www.facebook.com/jeanmicheljarre

 

Eine erfreulich positive Besprechung des Albums gibt es hier: http://www.amusio.com/14123/theorie-und-praxis-des-verschmelzens/

Ein Interview mit Jean Michel hat n-tv geführt: http://www.n-tv.de/leute/musik/Wenn-alles-zusammenpasst-article16147666.html

 

Auch laut.de findet Gefallen an dem Album: http://www.laut.de/Jean-Michel-Jarre/Alben/Electronica-1-The-Time-Machine-97756

 

Eine Besprechung gibt es auch bei Tonspion.de: http://www.tonspion.de/musik/jean-michel-jarre/musik/6278456

 

In der Ausgabe September/Oktober des Magazins "Groove" findet sich ein "Studiobericht", in dem Jean Michel jungen Musikern den Tip gibt, sich selbst zu begrenzen, da dies der Schlüssel zu einem eigenen Stil sei. Ausserdem erzählt Jarre, dass er den astering-Ingenieur zu sich ins Studio eingeladen hat, da so eine viel ausgewogenere Mischung erstellt werden konnte.

http://www.groove.de/2015/08/25/groove-156-september-oktober-2015/

 

Die November-Ausgabe des "Musik-Express" (bereits erhältlich) blättert mit Jean Michel im Foto-Album seiner Karriere. Zu acht Bildern erzählt Jarre Hintergründiges. Stichworte zu den Bildern: Pierre Schaeffer, 9 1/2 Wochen, Ron McNair, Korg Mini Pops 7, Pete Townshend, Musique Pour Supermarché, Loie Fuller, Jarre mit Lech Walesa.

http://www.musikexpress.de/der-neue-musikexpress-mit-den-beatsteaks-joanna-newsom-mogwai-u-v-m-jetzt-am-kiosk-und-im-app-store-402779/

 

Ein neues "Track Story Video" zum Song "Close Your Eyes" mit Air ist online: http://www.vevo.com/watch/jean-michel-jarre/Jean-Michel-Jarre-with-Air-Track-Story/UK9LA1401109

 

Dem "Kultur"-Journalisten der "Zeit" gefällt das Album offenbar überhaupt nicht: http://www.zeit.de/kultur/musik/2015-10/jarre-elvy-mighty-stef-stgermain-tontraeger

 

Hier gibt es noch ein Interview im Video (in englisch): http://audiophil.de/ Die Interviewerin macht nicht gerade den hellsten Eindruck... Zunge raus

 

Ein weiteres Interview gibt es hier: http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/interview-mit-jean-michel-jarre.html . Dabei gibt es auch ein Gewinnspiel. Preis ist ein neu aufgelegter ARP Odyssey Rev. III, von Jean Michel persönlich signiert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Frank | 26.10.2015

Die CD ist wahrlich ein absoluter Hammer! Die ewig nostalgischen Jarre-Fans mögen kritisieren, dass das nichts mehr mit Oxygène oder Equinoxe zu tun hat - aber genau das ist gut so! Jean-Michel Jarre hat in allen Jahrzehnten mit seinen Alben den Nerv der Zeit getroffen: mit Oxygène und Equinoxe in den 70ern, mit Rendez-Vous oder Revolutions in den 80ern usw.
Jarre geht mit der Zeit und trifft meiner Meinung nach mit "Electronica" auch heute genau den Zeitgeist. Ich liebe dieses Album und höre es total gerne. Die Idee, mit anderen Musikgrößen zusammen zu arbeiten, ist perfekt. Das Album hat absolutes Hit-Potenzial, was nach einer Woche mit Platz 4 in den deutschen Charts definitiv bewiesen ist. Auf der CD befinden sich mit "Glory", "Suns have gone", "Travelator" oder "Stardust" Songs, die sehr wahrscheinlich schon bald in den Diskotheken dieses Landes gerockt werden.
Und überhaupt "Travelator". Das muss man sich mal vorstellen: JMJ ist 67 und Pete Townshend ist schon 70 - und dann kommt da so ein Hammer bei raus. Wahnsinn!
Dieses Album, mit dem JMJ ohne Frage in aller Munde ist und für Furore sorgt, ist ein großer Wurf des großen Meisters!
"Electronica 1" macht Lust auf mehr. Für den 2. Teil, der in 2016 erscheinen soll, fände ich eine Zusammenarbeit mit Arnaud van Beek, Yello, OMD, Paul van Dyk, Mark Knopfler und David Gilmour extrem spannend... Die beiden letztgenannten haben zwar nichts mit elektronischer Musik zu tun - aber das haben Pete Townshend und Lang Lang auch nicht und trotzdem sind die Kollaborationen mit den beiden glänzend gelungen.

Kommentar von Andreas | 23.10.2015

Hallo jean michel jarre Fans
Ich habe noch eine Frage zu der Fan Box.
Was ist alles bei dem Download dabei? Nur die Bonus Titel oder auch das Album in 24 bit und die 3d Version. Leider habe ich nirgendwo den Inhalt der Download Karte gesehen. Vielleicht könnt ihr mir helfen.
Vielen Dank.
Gruß Andreas

Kommentar von Bernd | 22.10.2015

Hallo Jens,
kann ich bestätigen. Habe mir jetzt aus dem Megamix zwei neue Tracks generiert, damit es nicht so holpert beim Übergang. ;-)
Danke nochmal für den Hinweis. :-) Ich hätte mir wahrscheinlich den Megamix erst sehr viel später angehört.
Gruß
Bernd

Kommentar von Jens | 22.10.2015

Hier zum Vergleich beide Übergänge bei "Automatic":
http://www.pielawa.de/download/Vince-Tracks.mp3
http://www.pielawa.de/download/Vince-Megamix.mp3
Bei "Tracks" sind beide aneinandergefügt, wie es nahtlos auf CD zu hören ist. Hier holpert es im Taktgefüge. Beim "Megamix" kann man bequem immer mit den Füßen taktvoll mitwippen. Hier ist alles im Gefüge und 0,243 sec. länger.

Kommentar von Jarre-Fan | 22.10.2015

Beim USB-Stick des 'Electronica 1' - Albums gibt es lediglich 4 Titel als 3D-Audio für Kopfhörer:

"3. USB Stick: the box includes one 32GB USB Stick (6 x 2 x 1cm) in golden metal. The stick grants access to the full album in HD Sound, including a continuous mix of the full album, a wealth of remixes including a previously unreleased mix by Armin van Buuren for „Stardust“, and the album EPK and as super bonus content, a world premier: four tracks of the album have been mastered in 3D sound for Headphones. 3D Audio is a unique way to experience music and JMJ is the first artist to ever use this new technology."

http://de.myplaydirect.com/jean-michel-jarre/electronica-volume-1-deluxe-box/details/117503460

Ansonsten ist das Album als 24bit/48kHz HD-StudioMaster auch bei Qobuz.com sowie Highresaudio.com erhältlich.

Kommentar von Andreas Jarre Fan | 22.10.2015

Hallo jean michel jarre Freunde!
Eine Frage wäre es möglich gegen einen gewissen Opulus, von jemanden eine Kopie des USB Stick, zu bekommen? Für die normale Box wird das Geld langen aber für dir große Box leider nicht. Und ich würde gerne das Album in 5.1 hören. Die Emailadresse wird ja nicht angegeben darum schicke ich meine Telefonnummer 017670705049. Ich weiß das ist vielleicht nicht die richtige Plattform dafür. Aber an wen soll ich mich sonst wenden. Wenn ihr andere Ideen habt könnt ihr mir gerne schreiben.
Mfg Andreas

Kommentar von Bernd | 21.10.2015

Hallo Jens,
das hat mich schon gewundert, dass der Übergang so'n bisschen "holprig" ist. ;-) Werde mir jetzt den Megamix mal anhören und dann ggf. die Tracks selbst erstellen.
Danke für den Hinweis

@ Marcus: es ist das Album tatsächlich im 24bit Wave-Format auf dem USB-Stick :-)

Gruß Bernd

Kommentar von Jens | 21.10.2015

Wem ist es aufgefallen? Bei den Vince & JMJ-Tracks "Automatic" gibt es einen Unterschied, beim Track-Mix wurde etwas herausgeschnippelt oder „verloren”. Beim „Megamix” ist der Übergang von Part 1 zu Part 2 in den vier Takten stimmig, rund um 17:28–17:34 min kann man exakt vier Takte abzählen. Bei den beiden Einzeltracks scheint irgendetwas zu fehlen, im Übergang kann man selbst bei nahtloser Wiedergabe keine exakten vier Takte zählen.
Ein Vergleich in einem WAV-Editor bringt es an den Tag: von einem bestimmten Effekt vor der Bridge bis zu ersten richtigen Schlagzeugbeat der Hauptmelodie von Part 2 habe ich beide Teile superexakt zugeschnitten. Ergebnis: Megamix 17,000 sec, zwei Tracks nahtlos beieinander 16,757 sec. Es fehlen also auf dem Weg zur „richtigen Taktung” 0,243 sec, also fast eine Viertelsekunde in der typischen, dennoch getakteten Vince-Basssequenz. Es scheint, dass beim Setzen der Trackmarke dort irgendetwas abgeschnitten wurde.

Kommentar von Heike | 20.10.2015

Hier ist noch ein Artikel von heute
http://www.bz-berlin.de/kultur/musik/jean-michel-jarre-ich-bin-suechtig-nach-synthesizern

Kommentar von Heike | 20.10.2015

Hier noch die neusten (von heute ) Presse-Echos aus Berlin:

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/elektro-pionier-jean-michel-jarre-im-interview--ich-bin-suechtig-nach-meinem-elektrofahrrad-,10809150,32199170.html

http://www.morgenpost.de/kultur/article206307743/Fuer-Jean-Michel-Jarre-ist-Musik-ist-wie-Sex-und-Kochen.html

:) Viel Spaß beim Lesen !

Ps: Ich wusste zwar dass er mit Volker Schlöndorff befreundet ist, aber das er einen Soundtrack für ihn geschrieben hat wusste ich nicht.

Kommentar von Heike | 20.10.2015

Sein Frage-und Antwortspiel auf FB war eher ein "Reinfall" . Wie schon erwartet wurde er mit über 900 Fragen bombardiert und nach 10-15 Minuten hatte er keine Lust mehr .
Ein anderer Fan hat die Fragen , die beantwortet wurden rauskopiert. Ich füge sie hier ein, obwohl die Lesbarkeit nicht besonders gut ist:

Facebook Q&A on October 20th, 6 pm, on the occasion of the release of Electronica vol 1.

After I left the thread (which was after JMJ had leftt it), 900 questions were recorded. These are the replies given by JMJ:

Cathy Smith Bonjour Jean-Michel,
My question is about when you create music - do you also imagine how it would be performed live? I love the new album and there are a few tracks (e.g The Time Machine, The Train and the River) that when I listen to them I automatically picture them being played live. I wondered if that is the intention?
merci et a bientôt
Jean-Michel Jarre Yes for Time Machine obviously and for The Train and The river maybe...

Signe Zacchi Rindholt Bonjour Jean-Michel.
Merci de finalement être de retour et chapeau - quel oeuvre splendide.
Q1: Qui a écrit les textes pour Electronica 1?
Q2: Peter Gabriel, serait-il sur Electronica 2?
Jean-Michel Jarre Q1 : M83 for Glory, Moby for Suns Have Gone, Pete Towndhend for Travelator Part 2 and for Rely on Me I did it and Laurie added her touch

Victor Manuel Maqueda Jean-Michel Jarre, a direct question. Was "Electronica" originally a solo project with only a few collaborations? Mercy.
Jean-Michel Jarre From the beginning, the concept of Electronica was based on collaborations with people I wanted to work with

Henri Wijngaards Hello Jean Michel, what is your favorite food nowadays?
Jean-Michel Jarre Sushi and Italian Pasta

Gian Paolo Fontani Hi Jean-Michel, have you used VST plugins for your album?
Jean-Michel Jarre Yes

Martin Ribitsch Bonjour Jean-Michel Jarre! I had the pleasure to win a remix contest for Oxygene 10 held by Sony in 1997. But how do you think about "non authorized" remixes of your work that are leaked through platforms like soundcloud?
Jean-Michel Jarre Hi Martin, I'm ok with non official remixes and happy to be a source of inspiration for people.

Joseph Howard Hi Jean Michel, I'm love to know what your plans are for playing Electronica live? I imagine it's s daunting and technically difficult prospect
Jean-Michel Jarre When I started this project I didn't really think about the live, it was a real studio project, for the last few months I started to think about it with the idea that collaborations wouldn't be a problem. Between Electronica 1 & 2 I shall have lots of tracks that I can play without a physical presence of the collaborator, and from time to time some collaborators may join me.

Ian Holmes From the earliest days of Electronic music, through your work to the modern artists like Gessafelsten, Thylacine and others, French Artists seem to be so much more creative. Do you have any thoughts as to why this is?
Jean-Michel Jarre The origin of Electronic Music is European, it's the reason why the European scene is so rich.

Jive Diss Hello Jean Michel! on your search for the perfect collaboration, did you thought about Mike Oldfield? I think he is also a great instrumental music pioneer. What do you think?
Jean-Michel Jarre I love Mike Oldfield even if for a project called Electronica his instrumental music is more based on guitars and acoustic instruments

Sven Syntetics A Jean Michel Jarre Synthesizer would be a classic synthesizer or a complete new concept to generate sounds?
Jean-Michel Jarre A complete new concept to generate sounds

Darren J Marsland Hi Jean-Michel Jarre, I see you have moved to using Ableton Live. How far do you use it into the recording process - for example do you use it for final mixdown, or what do you use?
Jean-Michel Jarre I used Ableton Live all along the project, from recording to final mixing.

Chuy Reyes Hi Jean Michel Jarre, are you planning a new collaborative CD or is this a new beginning?
Jean-Michel Jarre Electronica Part 2 on the way, which is part of the global Electronica Project

Wolfgang Küting Hi Jean-Michel! First... Electronica is a nice album! Q: I think "The Time Machine" is a typical JMJ sound. Compared I think "Suns Have Gone" is typical Moby. Do you see it that way and if yes – what's your part in "Suns Have Gone"?
Jean-Michel Jarre Suns Have Gone is for me a fairly well balanced track between Moby's melancholic style blended with my melodic pads and electronic sequencers

Michael Smith Jean Michel Jarre, over the years you have produced great works of music and some not so great... The question I have for you is what one album or track that really defines who you are.
Once again thanks for everything you are a true entertainer and genius.
Jean-Michel Jarre Let's wait for Electronica 2 wink emoticon !

Luiz Bertoni Jean Michel What arts inspired your music, other than musical references? Merci
Jean-Michel Jarre Movies and visual arts

Michael Sean O'Connor Hello Jean Michel Jarre,
I have been listening to your interviews and presentations of the Electronica album.and I have heard some words that captured my mind, TRIBE, EVERYONE MAKING MUSIC, NO BOUNDERIES, FAMILY, FUTURE...
I of course agree with you. and I wanted to enlight the Tribe side, and the passion of many Electribers (artists lovers of future music and sound, intuition, no bounderies, unlimited possibilities of creation and performance). Groove machines such as the Korg Electribes, have for me, pushed the limits of electronic music, the electribe emx is a kind of legacy from the Universe thanks to passionate creators.
Stardust has, therefor, a big signification and makes sense. Music can now be BIG with a little ammount of equipment and small cost. Of course this doesn't replace the work involved and needed to grow up. I don't have the impression a question is coming out of my post, but I wanted to express this: Electronic music is a Tribe that is getting bigger and bigger.
Problem: how do we get the people to hear our music. Which brings me a question finaly: "If you made this album Electronica with electribers from arround the world, and you weren't as known as you are, what would be your strategy to find the light ?"
Thanks for reading and maybe answering or commenting.
Jean-Michel Jarre Electronic Music has a Family, a Legacy and a Future!

Paul Lavin Another question.....I haven't opened my Electronica yet - is there a list of the instruments you used for the album? I have watched the video you did for Future Music here in the UK and I really enjoyed that.
Jean-Michel Jarre Yes there is a list of instruments used inside your booklet

Andy Greg Electrovoya Bonjour Jean-Michel. How do you find new electronic music artists to listen to? Eg do you surf youtube or soundcloud and listen to independent electronic musicians?
Jean-Michel Jarre You're right, it's coming from all those platforms, and also from discussions with friends

Richard Gorton Hi Jean-Michel what are your thoughts on how music is becoming totally digital now and downloaded rather than the physical media it was on? I miss knowing what keyboards you used on each track. Thanks
Jean-Michel Jarre I agree with you, it's the reason why in the case of Electronica for those who don't have the physical media, they can still find the liners notes and the credits like the ones you have on the CD or Vinyl, in 4 languages...on the website www.jeanmicheljarre.com

Damian Boyce Hi Jean-Michel. It is an absolute honor to have your attention today. What would you have been, if you had not become an artist and composer?
Jean-Michel Jarre An architect maybe...

Michel Chatou Hi Jean-Michel,
what's your favorite track on Electronica 1?
What's your favorite synthesizer at the moment?
Jean-Michel Jarre For one of the first time all tracks on Electronica 1 are special to me because of the specificity of each collaborator.

Damian Mellor Hi Jean-Michel. Thanks for this opportunity to interact with you. It's great to see you looking so happy lately. Do you feel that collaborating with so many likeminded artists has helped to rekindle your spirit and passion for music and is this something you would like to continue to do on your musical journey? Merci and greetings Jean-Michel Jarre I see Electronica as a project on its own, with Electronica 1 & 2 I just had the great opportunity to collaborate with artists who have always been a source of inspiration.

Caleb Christopher Lowe Hi Jean-Michel! Each track on Electronica is an inspiration. After working with so many artists, do you have new ideas for a future solo album?
Jean-Michel Jarre At the moment I'm focused on finalizing Electronica 2 wink emoticon

Remy Stroomer Bonjour Jean-Michel! Have there been recorded more tracks / versions by featured artists on the album (like the case is with Vince Clarke and Pete Townshend)?
Jean-Michel Jarre In the case of Travelator with Pete Townshend, we did 3 parts...so stay tuned !...

Remy Stroomer Bonjour Jean-Michel! If you could make an entire album with just one of the artists you collaborated with on Electronica, who will this be?
Jean-Michel Jarre Any of them

Andy Whitfield Hi Jean Michel! I was wondering if Gary Numan will feature on Electronica 2?
Jean-Michel Jarre Gary was quite high on my wish list, so YES he will be in, since we became good friends, I had the privilege to present the Innovation in Sound Q Award I received myself last year to him. I was with him yesterday in London

Riccardo Trozzo It's a pleasure to write to Jean-Michel Jarre! I love your music and I love you're new album, it's really amazing and you are one of my idols. I noticed that in your past songs, classics like oxygene, equinoxe and more you didn't use to put vocals, now you use to do it more, but your music is always most instrumental, so the question is, why have you chosen intrumental music instead of sung music?
Jean-Michel Jarre Don't forget a song as a format is one sector of Music, not the reverse

Christian Wulff-Nilsen Hi Jean-Michel Jarre. I really enjoy your new album and I'm looking forward to part 2! How was it like working with David Lynch? Did the two of you meet physically like you did with the collaborators on part 1? I always felt you and Lynch have a lot in common artistically so this collaboration makes perfect sense to me!
Jean-Michel Jarre He has been one of the first artist I contacted, we met for the first time in atelier in Paris

Victor Manuel Maqueda Jean-Michel Jarre, another one I really wanted to know the answer: Did you use in this project some compositions of "Metamorphoses" or "Experimental 2001" that were finally discarted?
Jean-Michel Jarre Not at all

Angela Deimling Chere monsieur Jean-Michel Jarre, do you EVER go on vacation? Now I'm trying still to figure out how to watch this Q&A on Facebook. I hope you and your loved one or a friend can go on a long vacation. You deserve it! Unconditional love, Angela Deimling. heart emoticon heart emoticon heart emoticon
Jean-Michel Jarre Vacation would be for an unknown future

Nicolás Cóppola Hello Jean-Michel Jarre, is there anything you miss from your Oxygene, Equinoxe and Les Chants Magnetiques recording sessions, back then when everything was analogue? And how do those productions stand vs this brand new Electronica 1: The Time Machine album?
Jean-Michel Jarre Analog technology was at its best when I recorded Oxygene, I feel that it's only for the past 5 years, since I started Electronica, that we can find a similar warmth with digital equipment.

Wim Van Beeck Hello Jean-Michel! How do you think about Stromae? Would you consider him for a collaboration?
Jean-Michel Jarre I have a huge respect for Stromae, I consider him definitely being part of the Electronic Music family, why not one day in the future.

El Buho Hi Jean-Michel Jarre! I once wrote in a blog post of mine that ever since you started making music with "Oxygene", you somehow pictured the future the way you expected it then.
After being part of artistic activity and social movements (UNESCO Goodwill Ambassador included), would you say today that the "future of the 70's" is as you expected it to be?
Jean-Michel Jarre No and today I remind you that we are where the heroes of Back to Future 2 where supposed to be sent by their Time Machine wink emoticon

Jason Wong Hi Jean-Michel Jarre! I really like your music. Even nowadays edm wouldn't be the same without you. How did your childhood affect your life/career and what led you up to the discovery of music making? I appreciate your time! Thank you!
Jean-Michel Jarre My childhood had consequences on my musical career and my mother taught me the importance of curiosity

Pablo S Velazco Merci Jean-Michel Jarre, Would you like to revisit and make a new version of early albums? Not a "sequel", but a revisit with newly added layers of complexity, by adding something new and fresh to something that is already great.
Can you imagine? With all the experience and resources that you've now got (earned!). an extended/ version instead. A collaboration with yourself.
Greetings from Argentina. You have tons of great fans on these latitudes. By the way, love the continuos mix. Great Jarre © touch.
Jean-Michel Jarre Not really

Duncan Walls Hello Jean Michel. Congratulations on your new album, loving the sound of the vintage synths in there, in particular the Mellotron (the first instrument we hear on the album). With a second album of collaborations next year, have you any thoughts on [even more collaborations after E2]?
Jean-Michel Jarre I have no plans for another collaboration album and probably the following studio album after Electronica should be a solo album.

Text edited by Glenn Folkvord

Kommentar von Thomas K. | 20.10.2015

Hier noch ein Artikel aus meiner Heimat.

http://www.sz-online.de/nachrichten/kultur/jean-michel-jarre-auf-zeitreise-3224569.html

Kommentar von Heike | 19.10.2015

Macht jemand von euch mit ? Ich bin um 18 Uhr zu Hause, weiß aber gar nicht wie das funktioniert.
Der wird ja innerhalb von Sekunden nach 18 Uhr von "1000" Fragen überschüttet werden, wenn man dort auf seiner Seite die Fragen postet. Ich muss mich da erst mal "schlau" machen ;)

Kommentar von Jarre-Fan | 18.10.2015

Das Facebook-Q&A mit JMJ am Dienstag, 20. Oktober ist um 18 Uhr zentraleuropäischer Zeit (CET, z.B. Berlin), 12pm Eastern Time (ET, z.B. New York) und 9am Pacific Time (PT, z.B. Los Angeles).

Zeitzonen-Konverter:

http://www.timeanddate.com/worldclock/converter.html

Facebook-Q&A Ankündigung:

https://www.facebook.com/jeanmicheljarre/photos/a.405691319095.178423.9760369095/10153697731209096/?type=3&theater

Kommentar von Heike | 18.10.2015

Ihr schreibt ,dass dieses Frage-und Antwortspiel auf Facebook am kommenden Dienstag um 18 Uhr wäre ?
Auf FB selber steht 9.(PDT) Heißt das nicht 21 Uhr Sommerzeit ?

Kommentar von Patrick | 18.10.2015

Die Box ist gigantisch, die Musik ganz okay. Ist zwar endlich mal wieder ein Konzeptalbum, aber eben keines, dass eine zusammengehörige Geschichte erzählt, also mit Opening, Spannungsbogen, Finale etc. Und so manches Stück ist noch echt ungenießbar, allen voran Lang Langs Improvision, welches man bei einem anderen Künstler wohl eher als Geklimpere bezeichnen würde. Dass Lang Lang auch massenkompatibler kollaborieren kann, hat er ja schon mit Schiller bewiesen. Am besten gefällt mir noch die Zusammenarbeit mit Moby. Das klingt zwar extrem nach Moby, aber spätestens wenn der typische Jarre-Bass-Arpeggiator einsetzt, setzt sich in meinem Gesicht jedesmal ein Grinsen fest. Ich freue mich nun auf den zweiten Teil und setze da meine Hoffnung bislang auf Sebastian Tellier und vor allem Hans Zimmer. Ich denke, wenn man von beiden Alben dann jeweils die besten 5 Tracks wählt, erhält man summa summarum ein anständiges Popalbum (das ganze Historienkonzept mal aussen vor genommen).

Kommentar von Andy | 17.10.2015

Michel Geiss hat sich auf Facebook zu Jarres neuem Album geäußert:

“Well, I have a mixed feeling about the project. Wheras I have a lot of respect for the energy involved, I don't know why JMJ choose working with other composers instead of creating a new project by himself.
It's like his concept was telling the story of electronic music through his name.
But above all, apart from my own opinion, we'll see if the public subscribes to the concept.“

(als Antwort auf eine Frage in der Gruppe “Rendez-Vous: Jean Michel Jarre Fans Group)

Kommentar von Reinhard Simon | 17.10.2015

Hallo :-)
.... Also - so als jahrzehntelanger 'gnadenloser' Jarre-Freak gesehen - ich finde dieses ganze Projekt "Electronica" schon sehr interessant. ... Monsieur tut gut daran, damit - sagen wir mal - den "inneren Stimmen seiner Inspiration" zu folgen. ... Sehr positiv, wie er die reale Zusammenarbeit mit den jeweiligen Künstlern ausgeführt hat und weiter ausführt, sie besucht und in jeder Hinsicht wertvolle, kreative Zeit mit ihnen verbringt. ... Beeindruckend - da zeigt sich wieder seine herausragende Professionalität und Gespür für's Feine. ... Er macht nicht nur Elektronik-Musik - nein, er lebt sie. ...
Aber, .... und jetzt kommt's, ... das Album habe ich noch nicht. ... Vielleicht lade ich mir mal gelegentlich die vereinzelten Tracks herunter, die mich ansprechen. ... Sind ja nicht soo viele. ...
Im übrigen - so denke ich derzeit mal - warte ich mal weiter auf das nächste reine JMJ-Album. ...
Die Zeit bis dahin ist ja leicht mit bisherigen Werken und mit denen des Niederländers "Arnaud van Beek" (meine Entdeckung aus 2014) zu überbrücken. ... :-)
... So wünsche ich allen eine angenehme, erfüllte und klangvolle Zeit. ...
Grüße aus der Eifel ... :-)

Kommentar von Jens | 17.10.2015

Ich würde dem Album 7/10 geben nach mehrmaligem Anhören. Zuerst: nach dem absolut unterirdischen Album "Teo & Tea" könnte es nur besser werden, und das ist hier absolut der Fall. Für mich als alter Vince Clarke- und Erasure-Fan stand natürlich erst mal "Automatic" auf dem Wunschzettel. Part 1 ist mir zu wenig und klingt leider sehr stark nach den Jingles aus dem "Deeptronica"-Paket von der Illustrious Company (Clarke & Ware). Mit Part 2 geht's dann zur Sache, toller Sound, aber das Herumreiten auf fast nur einer Note ist mir auch etwas zu mager. Klar ist die Hauptmelodie komplett Jarres Stil und die Sounds sehr Vince-like, aber da war gefühlt etwas mehr (Melodie) drin.
Weitere Favoriten sind "Close your eyes", "Rely on me", "The time machine", "A question of blood" (geiler Mittelteil mit dieser pluckernden Sequenz) und "Immortals".
"If" gefällt mir auch, hätte aber etwas mehr Tempo vertragen können (durch diese Single bin ich auch auf Little Boots aufmerksam geworden, sehr guter Synthiepop!). Die Remixes davon aus der Box sind Durchschnitt. Bei "Conquistador" ist es leider so, dass der JMJ-Remix besser ist als die Album-Version. Somit ein guter Track, leider mit der schwächeren Version auf dem Album.
Ebenfalls (guter) Durchschnitt für mich ist "Glory", "Suns have gone" und "Zero gravity".
Nervig, wenn auch kurios, finde ich "Travelator", wirkt für mich wie ein Fremdkörper im Album. Und selbst wenn Lang Lang am Klavier improvisiert, möchte ich ihm eher zurufen, hör mal auf mit dem Geklimper, ich möchte Jarres Track aus dem Hintergrund in Ruhe studieren... "Watching You" nervt allein durch den... ähm... Gesang.
Aber was soll das Geschwurbel: insgesamt ein hörenswertes Album und ein tolles "Comeback" mit einer geldwerten Box und viel tollen Sachen drumherum. Ich freue mich sehr für Jarre, dass er jetzt wieder diesen Hype hat und mit 67 dermaßen zufrieden durchs Leben geht. "Offenbar war "Electronica" eine gute Therapie nach all den familiär schweren Jahren.

Kommentar von Heike | 17.10.2015

Nach den "Single"-Veröffentlichungen von "Glory" und "If" hatte ich schon mit dem Schlimmsten gerechnet, aber zum Glück waren das für mich die beiden einzigen unterirdischen Tracks. ;) Der Rest gefällt mir wirklich gut bis sehr gut.
Meine momentanen Lieblingssongs sind :
Boys Noize - The Time Machine (Mein Lieblingstrack momentan !!! )
dann folgen
Armin Van Buuren - Stardust
John Carpenter - A Question Of Blood
Gesaffelstein - Conquistador
Pete Townshend - Travelator (Part 2) (Wo ist Part 1 ?)
Vince Clarke - Automatic (Part 1 und 2) Ist ja ohnehin eins
Laurie Anderson - Rely On Me
Fuck Buttons - Immortals
Moby - Suns Have Gone
Lang Lang - The Train & The River
Diese Tracks gefallen mir alle auf die eine oder andere Weise. Es kann jedoch sein, dass mir z.B. in 3 Monaten Laurie Anderson besser gefällt als Boys Noize. Diese Liste entspricht meiner momentanen Stimmung

Im Mittelfeld liegen für mich:
Air - Close Your Eyes
Tangerine Dream - Zero Gravity
3D - Watching You
Die 3 finde ich o.k. Nicht der Knaller für mich, aber trotzdem noch gut zu hören.

Absolut nervig, überflüssig und ärgerlich finde ich nur
M83 - Glory
Littele Boots - If

Ich habe gesehen, dass gerade diese beiden Stücke auf der Luxusversion noch in etlichen Remixes raufgepackt wurden. Ich habe mir einmal angehört ... sie sind M. E. nicht viel besser als die Originale.
Von "Glory " existiert eigentlich noch ein Steve Angello Remix . Den finde ich gar nicht mal sooo schlecht, aber der ist nicht im Bonusmaterial zu finden (vielleicht auf dem Stick oder zum Download ?)
Besonders gut gefällt mir von "Conquistador" der Remix von Jean Michel. Leider ist der auch nicht dabei.
Gefallen tun mir auch die "Jarre reworked version " von "Watching you" und der Extended 3D- Mix
und ..
natürlich der Above & Beyond Remix vom Tangerine Dream Titel !!! Der gehört für mich (im Gegensatz zum Original) unter die ersten 5 meiner Liste .