jarrelook.online

Heute ist "Oxygene"-Tag!

02.12.2016 11:22 von Matthias (Kommentare: 43)

Ab heute ist "Oxygene 3" in diversen Formaten erhältlich, ebenso die "Oxygene Trilogy" Box. Einige haben ja heute Nacht schon (unter dem gestrigen Artikel) Ihrer Begeisterung Ausdruck verliehen. Hier könnt Ihr nun ganz "offiziell" in den Kommentaren schreiben, wie Euch "Oxygene 3" gefällt.

Hier auch nochmals der Link zur mdr-Seite: http://www.mdr.de/kultur/jean-michel-jarre-oxygene-drei-100.html  

Neben einem Text zu "Oxygene 3" kann man sich dort nochmal die gestrige "Artour"-Sendung anschauen und auch ein 20minütiges Interview mit Jarre.

 

UPDATE 03.12.: Noch mehr Presseberichte:

 

- Wenn selbst der Musikexpress eine positive Kritik über ein Jarre-Album schreibt, muss man das rot im Kalender anstreichen: http://www.musikexpress.de/reviews/jean-michel-jarre-oxygene-3/

 

- Eine kleine historische Fotostrecke gibt es bei der Deutschen Welle: http://www.dw.com/de/jean-michel-jarre-der-multimediak%C3%BCnstler/g-36603176

Hier gibt es auch noch etwas mehr Text dazu: http://www.dw.com/de/das-ende-einer-elektronischen-geschichte-jean-michel-jarre-bringt-oxyg%C3%A8ne-3/a-36601326

 

- Auf der Seite "DA-imNetz.de" kann man ein Exemplar von "Oxygene 3" gewinnen: http://www.da-imnetz.de/gewinnspiele/gewinnspiel-jean-michel-jarre-neues-studioalbum-verlosung-offenbach-post-7038451.html

 

 

UPDATE 04.12.:

Hier noch zwei weitere Besprechungen:

- Musicheadquarter: http://musicheadquarter.de/cds/jean-michel-jarre-oxygene-geht-nach-40-jahren-in-runde-3/

 

- Selbst die "Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V." berichtet in ihren "KÜS News": https://www.kues.de/newsdetail.aspx?ID=15829

 

 

UPDATE 06.12.: Weitere Berichte und Besprechungen zu "Oxygene 3"

 

- Sehr interessantes Interview nach dem Zürich-Konzert auf laut.de: http://www.laut.de/Jean-Michel-Jarre/Interviews/Mit-Angst-wird-das-meiste-Geld-verdient-06-12-2016-1407

 

- Mindbreed.de:  http://www.mindbreed.de/rezensionen/jean-michel-jarre-oxygene-3/

 

- Magistrix.de: http://www.magistrix.de/news/neuerscheinungen/16522-perfekte-trilogie-oxygene-3

 

- Queer.de verlost bis 11.12. fünf Alben: http://www.queer.de/detail.php?article_id=27714

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Jarre-Fan | 11.12.2016

Interview mit JMJ für die norwegische Zeitung Dagbladet, in Englisch:

http://domino.elfworld.org/jean-michel-jarre-i-want-to-surprise-myself-as-well-as-my-audience/

Kommentar von Jarre-Fan | 09.12.2016

In den Charts für die erste Woche belegt die Oxygene Trilogy Platz 25 und Oxygene 3 den Platz 34:

https://www.offiziellecharts.de/charts/album

Kommentar von Heike | 08.12.2016

Ich habe mir vorhin noch schnell die "Piranha" besorgt :-) Interessant wieder mal das Interview....Er wirkt wie befreit. Aber es liest sich auch ein Bisschen so, als ob er mit Frauen nun (resigniert) abgeschlossen hat ? ...oder?? ...
Ich hätte großes Verständnis für ihn und seine speziellen Probleme, aber das weiß er nicht ! ;-) ...Vielleicht sollte ich im ihm doch mal meine Telefonnummer in die Hand drücken wenn er mich noch mal küssen sollte ;-)

Kommentar von Reinhard Simon | 08.12.2016

... Für die

FERNSEH - WERBUNG

scheint mir n-tv derzeit am attraktivsten, bzw. am wahrscheinlichsten.
Um 17:07 sah ich den O3-Spot dort.
Vermutlich wird das im Laufe des Abends nochmals der Fall sein.
Sendezeiten sind halt unbekannt.

SonyMusic blieb hinsichtlich Informationen zu Sendern & Sendezeit eine Antwort schuldig.
Ist letztlich aber auch nachvollziehbar, denn meine Anfrage wird sicherlich nicht die einzige gewesen sein.
Und die Leute möchten natürlich auch primär ihre Hauptaufgaben erledigen können und nicht meist Fan-Anfragen beantworten.

Sicherlich ist n-tv nicht der einzige Sender mit dem Spot, doch welche weiterhin in Frage kommen, .... tja - das ist halt offen. ...

Kommentar von Jarre-Fan | 08.12.2016

Die Oxygene-Trilogy stieg in den VIVA-Midweek-Charts (7. Dez. 2016) auf Platz 17 ein, Oxygene 3 auf Platz 26:

http://www.viva.tv/charts/259-offizielle-deutsche-album-midweek-charts

Kommentar von Dominique | 08.12.2016

Dann richte ich mich an Dich, MatthiasE. :)

Kommentar von MatthiasE | 08.12.2016

Jetzt wird's hier gerade etwas kompliziert, da hier noch ein zweiter Matthias nur mit seinem Vornamen postet. Das Statement zur Oxygene 3 ist nicht von mir.
In der Tat ist Oxygene 17 als Single ausgekoppelt, wenn auch nur als Download. Aber es gibt ja sogar einen Videoclip dazu. Ein Abschied wird das Album nicht sein, das hat Jean-Michel in mehreren Interviews betont. Auch in Köln sind wohl schon Werbeplakate gesichtet worden. Fernsehwerbung ist aber selbst mir neu.

Kommentar von Dominique | 08.12.2016

Nikolausabend nach Hause gekommen und...die Oxygene Trilogy vorgefunden!!! *megafreu* :D
@Matthias: Danke für den Tipp mit der Piranha, ich werde mir sie am Wochenende schnappen. :D
Mal sehen, was die "Electric City" in Sachen Promo macht...
@Reinhard: Danke, ich werde mal meinen Vater fragen, ob er den Spot auch schon gesehen hat (er sieht sehr viel n-tv!!!)

Kommentar von Reinhard Simon | 08.12.2016

... Habe vorhin die erste

FERNSEH - WERBUNG

für OXYGENE 3 gesehen - bei n-tv. ...

Kommentar von Heike | 07.12.2016

Hallo Matthias, einige der Oxy40-Fanbilder waren ursprünglich in einer Art "Schnelldurchlauf" auf Jean Michels Facebook-Seite zu sehen. Da hatte ich auch Dich gesehen und viele andere Fans. Auch einige von denen, die ich kenne. Das ist schon etwas her. Theoretisch müssten sie noch zu sehen sein, aber ich weiß nicht mehr wann das war und habe keine Zeit alles durchzusuchen.

Oxygene 17 wurde als Single ausgekoppelt. Auch dazu gab es auf Jean Michels Facebook-Seite einen Hinweis ( sogar mit Videoausschnitt) Mittlerweile gibt es das ganze Video auch auf Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=9WUoT6GVtXI
Da ich mich nicht mehr an das Datum erinnern konnte, habe ich bei Wikipedia nachgeschaut. Dort ist dafür der 4.November vermerkt.
Remixes davon habe ich jedoch auch noch nicht gehört ;-)

Wird ja auch mal Zeit, dass Sony das ansonsten geringe Werbebudget mal aufgestockt habt. Mal schauen, ob ich in Berlin auch fündig werde :-)

Kommentar von Matthias | 07.12.2016

Also, nun auch mal mein Statement zum Album: Es ist schön, nach Metamorphosis (die letzte Jarre-CD die ich gekauft habe, und entgegen der gängigen Bewertung ist es eines meiner Lieblinsgalben von ihm) endlich mal wieder ein geschlossenes Konzeptalbum von Jarre in den Händen zu halten. Angesichts der Vorbesprechungen hätte ich zwar neben Oxygene 17 noch 1-2 weitere Ohrwürmer erwartet, aber ich bin auch so mit dem Album zufrieden. Irgendwie klingt die Scheibe wie ein Abschied, vor allem Oxy 20. Der Rest ist nicht bahnbrechend, aber passt doch gerade irgendwie zu Jarre's Alter und dem Stand seiner Karriere bzw. dem Punkt seines Lebens, an dem er gerade steht. Vielleicht sollte Jarre noch über eine Oxygene 17-Auskopplung nachdenken, denn aus dem Thema des Songs ließen sich erstklassige tanzbare Remixes machen!

Übrigens schmückt Oxygene 3 die Titelseite der aktuellen Piranha (inkl. 3-seitiger Titelstory), und ich habe in München sogar schon ein großes Werbeplakat zum Albun entdeckt. Sony gibt hier richtig Gas – das ist ungewohnt und finde ich richtig klasse!

Kommentar von Matthias | 07.12.2016

@Heike:
Ich glaube nicht, dass auf Facebook die damals eingeschickten Bilder hochgeladen werden. Die muss man jetzt wohl selbst nochmal neu hochladen, wenn man sich da sehen will...

Kommentar von Heike | 06.12.2016

@ Dominique: In dem MDR-Beitrag waren Fragmente aus der TTT-Sendung der ARD mit neueren (oder mir unbekannten) Teilen zusammengeschnitten worden. Trotzdem ein Dankeschön für den Tip ;-)

Lustig, wie der Müllmann im Hintergrund seine Tonne umkippt. Das erschien mir hier irgendwie ran gezoomt zu sein. In der TTT-Sendung war das M.E. mehr im Hintergrund. ;-) ....Ob der Müllmann noch was Brauchbares finden wollte ? (Viele leere Sushi-und Pizza-Verpackungen und massenweise leere Schokoladenverpackungen ?) Soweit ich mich erinnern kann hatte er auch eine Plastikwertstoff- und eine Glas-Tonne neben dem Haus stehen. Das hätte dann ganz andere (eventuell weiterverwendbare) Geräusche und Soundeffekte gegeben.

@ Jarre-Fan: Auch Dir "vielen Dank", ich finde mich zwar nicht auf den Bildern der JMJ-Seite, aber es sind ohnehin nur wenige online gestellt worden. Ich weiß von mindestens drei Facebook-Freunden wie sie aussehen, und was sie dem Eric geschickt hatten. Keines davon ist zu sehen. :-/
Matthias war wenigstens mal für Sekundenbruchteile auf der Facebookseite von JMJ zu sehen. (einmal blieb der Stream genau an der Stelle 3-4 Sekunden länger hängen ;-) ) Vielleicht wird die Homepage nach und nach erweitert ?

Kommentar von Dominique | 06.12.2016

Oops, ich meinte nicht "unwirklich", sondern unweigerlich...

Kommentar von Dominique | 06.12.2016

Tut mir leid, dass der MDR irgendwie nicht das hielt, was er versprach. :/ Nun ja, die Oxygene Trilogy wartet unterm Weihnachtsbaum. Aber ich habe schon O3 gehört und bin schwer begeistert. Vor allem diese apokalyptische Orgel in O20 ruft unwirklich ein Bild in mir hoch, das ein sehr guter Freund von mir gezeichnet hat und ja es hat etwas vom Jüngsten Tag und von Bach.

Kommentar von Jarre-Fan | 05.12.2016

Weitere Fan-Bilder finden sich auf Facebook:

https://www.facebook.com/hashtag/oxygeneseries

Kommentar von Jarre-Fan | 05.12.2016

Fan-Bilder sind jetzt auf der JMJ-Webseite:

http://jeanmicheljarre.com/oxygeneseries

Persönliche Momente, Konzert-Tickets, Fotos, Geschichten oder Videos zum 40-jährigen Oxygene-Jubiläum können zur Veröffentlichung mit dem Hashtag #OxygeneSeries an JMJ gesendet werden.

Kommentar von Heike | 05.12.2016

@ Luis: Ich bedanke mich für Deine Erklärung über die Laserharfe. :-)

@ Jens Pielawa: Ich verstehe Deinen Ärger über DHL voll und ganz !!! Was meinst Du was ich mit diesem Sch...Verein schon alles erlebt habe... und wieviel Nerven es mich gekostet hat. Es kommt nicht selten vor, dass die Zusteller keine Lust mehr haben und die Sendung an den Absender zurückschicken. Als Grund wird dann meist angegeben, dass die Sendung nicht den "Versandbedingungen" entsprochen habe. (Wäre es so, wären sie gar nicht erst angenommen worden)
Ich hoffe in Deinem Fall war es nicht so. Lass Dir von Amazon am besten die Sendungsnummer geben, dann weißt Du mehr. Privat schicke ich Pakete/Päckchen nur noch mit Hermes. Aber was will man machen, wenn der Versender mit DHL verschickt ?

Ich habe die Oxy 3 nun 6 mal gehört und muss feststellen, dass sie nun auch eine etwas andere Stimmung (und Bilder) in mir auslösen, als beim ersten Anhören. Vermutlich ist das auch abhängig von der eigenen Stimmung. Aber genau das ist für mich das Interessante bei einem Großteil seinen Kompositionen. Sie sind so vielschichtig und lassen viel Raum für neue Empfindungen und Stimmungen. Langweilig wird seine Musik nie, auch nach Jahren nicht. Das macht seine Kunst für mich aus. Ich frage mich auf der anderen Seite : Welche Empfindungen hatte er beim Komponieren/Einspielen ?
Im Schlusstrack hatte ich ein bestimmtes selbst erlebtes Szenario vor mir, aber vermutlich hat er die Zerstörung der Erde im Blick gehabt. Interessant, dass einige Leute/Kritiker am Ende ein kuschliges Lagerfeuer hören und auch sonst alles "kuschelig" wie in einem Kokon empfinden. Andere Leute (wie ich auch) hören z.B. den einsetzenden Regen nach dem Grollen des Donners, und entwickeln ein eher beklemmendes trauriges Gefühl. Mal sehen, ob er jetzt in den Interviews in die Details geht. Ich weiß, dass er zunehmend ein großes Bewusstsein für ökologische Probleme entwickelt hat. Es wäre plausibel, wenn er den (durch Menschen verursachten) Untergang unserer Erde musikalisch darstellt.

Erstaunlich, dass in dem Buch nun doch keine Bilder der Fans sind zum Oxy 40 Jubiläum sind :O ...Das Buch könnte ein Katalog für Synthie-Verkäufer sein, aber ansonsten ...? Wozu wollte er die Fan-Bilder haben, wenn nicht für das Buch ? Vielleicht kommt noch ein Nachschlag zu Weihnachten in Form eines Posters (mit seinen Lieblingsfans ;-) drauf ) ???

Kommentar von Jens Pielawa | 05.12.2016

Da sich mittlerweile mehrere "Jens" hier tummeln, schreibe ich mich jetzt mal voll aus. Meine Trilogy-Box von Amazon ist immer noch nicht da, und ehrlich, ich bin bin richtig sauer auf diesen Saftladen DHL. Jede Postkutsche, jeder Postbote zu Fuß wäre schneller vor Ort. Ich glaube, wenn ich am Freitag mit dem Fahrrad von Hannover nach Kassel zum Amazon-Lager gefahren wäre, könnte ich heute morgen die Platte auflegen. DHL rührt sich bislang kein bißchen. Und das war schon mehrmals so. Die dürften eigentlich überhaupt keine deutsche Post mehr transportieren dürfen.
Deswegen blieb mir übers Wochenende nur das MP3-Album. Dieses lief mehrmals rauf und runter. Nach einigen Tagen Abstand muss ich sagen, dass ich etwas zwiegespalten bin. Bis O17 fehlen mir merkbare Melodien, das ist mir zu viel Improvisation und Scat auf Synthies. Aber dennoch ist gleich der erste Einschub bei O14 sehr stark und prägnant. O15 mit dem Bassgeklimper ist etwas eintönig. Zum Schluss davon meine ich, Roboter "atmen" zu hören... Auch O16 fängt interessant an, hat aber keine echte Melodie. O17 ist in Ordnung, mich nervt aber die klackende Percussion etwas. O18 sorgt für etwas Entspannung – ehe mit O19 und O20 dann die echten Knaller kommen. Ich finde O19 sehr genial und exakt so in Ordnung, wie es ist. Sehr geile Bassline im zweiten Teil. Die "Orgel der Hölle" von O20 ist ganz klar die Untermalung aller selbstgemachten menschlichen Katastrophen, apokalyptisch und mahnend. Ganz ehrlich: ist habe dazu die grausamen aktuellen Bilder von Aleppo vor meinem Auge. Eigentlich das ganze O20 über. Zum Schluss weht der Wind über eine verlassene zerstörte Erde und die Menschheit verläst den Planeten mit einem wehmütigen Blick zurück. Und das Feuer sagt uns entweder: der Planet ist total abgebrannt, oder "willkommen in der Steinzeit". Sehr düster, sehr pessimistisch, aber Glanzstücke von Jarre.
Und wer sagt eigentlich, dass O3 exakt so zu sein hat wie O1 oder (jetzt) O2? Oldfields "Tubular Bells" II und III waren auch sehr unterschiedlich und haben sich dennoch jeweils hier und da etwas voneinander geborgt. Das fehlt mir etwas bei O3, nur selten blitzen Bezüge oder Sounds zu den Vorgängern auf. Aber wie gesagt, es liegt in der Interpretation des Künstlers, und da sehe ich JMJ sehr reif, sehr entspannt, aber vielleicht auch sehr düster. Manchmal wirkt das Ganze für mich wie ein Abschied von seinem Schaffen. Vielleicht hat er nun mit Electronica die großen Freiheiten, die neuen Freundschaften und die Befreiuung von womöglich schlechten Geistern erfahren und legt mit O3 nun noch einen nach – aber ich habe die leise Ahnung, dass er jetzt erst recht sich genau deshalb womöglich zurückziehen könnte (was sein gutes Recht wäre nach einem derart geilem, turbulenten, schaffensreichen und verehrungswürdigem Leben). Wir werden sehen. Jedenfalls freue ich mich gerade sehr für ihn, dass er wieder so sehr im Fokus steht und von allen Seiten Lob und Anerkennung bekommt. Ich glaube, dass er mit vielem jetzt im Reinen ist und sehr ausgeglichen und glücklich ist.
Es dauert für mich also etwas, bis O3 etwas in Fahrt kommt. Aber ich fand Oxygene 7-13 zu Anfang auch sehr komisch und es hat Jahre gedauert, bis ich mich mit diesem Werk angefreundet habe. Oxygene 3 wird es wohl ähnlich ergehen. Ich gebe (heute) 6 von 10.

Kommentar von Luis Miehlich | 04.12.2016

@Heike
Hey,

Zur Laserharfe, die ist eigentlich nur ein Kontrollgerät, der typische sound kommt vom Synthesizer Elka Synthex. Er könnte mit der Harfe prinzipiell jeden Synthi ansteuern, nur ist der sound inszwischen so sehr mit der Harfe verbunden, das es geradezu entäuschend wäre, wenn auf einmal andere Töne erklingen, wenn er sie spielt...
Ein kleines demovideo zum Sound:
https://www.youtube.com/watch?v=zaYkgY5_toE
Wenn ich mich recht erinnere, hat Jean-Michel einen Song auch mal direkt auf dem Synthex gespielt, als die Laserharfe mal gestreikt hat.

Ich finde Oxygene 3 übrigends auch sehr schön, bin wie bei Electronica auch positiv überrascht! In ein paar Songs finde ich aber leider, dass es nicht mehr ganz so "lebendig" und echt klingt wie ich es mir wünschen würde, da hört man den PC und die Plug-Ins die er verwendet hat ein wenig raus. Besonders ist mir das in pt.19 aufgefallen... Z.B. der moderne Bass in pt.15 ist aber auch erfrischend und interessant, auch wenn er wahrscheinlich digital ist.
Ich bin gespannt auf die Zukunft! Ich habe das gefühl, Jean-Michel ist noch nicht fertig... :)