jarrelook.online

Jarre beim Coachella-Festival

03.01.2018 11:00 von Matthias (Kommentare: 42)

Zwinkernd 

Liebe Jarre-Fans,

 

wir hoffen, Ihr seid gut ins neue Jahr gekommen. Wir dürfen gespannt sein auf ein ereignisreiches Jahr, in dem der Meister seinen 70. Geburtstag feiern wird.

Auf Facebook und Twitter schreibt Jean-Michel selbst von einem "special year" und wünscht allen ein brilliantes und überraschendes 2018.

 

Als erste Überraschung gibt es gleich neue Konzerttermine, diesmal wieder in den USA. Jean-Michel wird im Line-Up des Coachella-Festivals 2018 gelistet, das jährlich im kalifornischen Indio stattfindet. Offenbar wird er dort an zwei Freitagen, nämlich dem 13. und dem 20. April auftreten. Die Auftrittstermine scheinen aber noch nicht endgültig festgelegt zu sein, wie der Hinweis "tbd" (= "to be defined") vermuten lässt.

Das Coachella-Festival bot in der Vergangenheit auch immer wieder Live-Streams von Konzerten an. Es findet an zwei Wochenden statt. Tickets bzw. sogenannte "Pässe" (bestehend aus einem Armbändchen) sind nur für ein komplettes Wochenende erhältlich und kosten ab 429 Dollar. Der Kartenverkauf beginnt am 5. Januar über die Website

https://www.coachella.com/

 

Hier gibt es noch einen kurzen Bericht dazu auf heute.at: http://www.heute.at/szene/musik/story/Beyonce--Eminem-und-The-Weekend-beim-Coachella-Musikfestival-2018-59916369

 

 

UPDATE 03.01.: Weitere Konzerte in den USA

 

Mittlerweile hat Jean-Michel die Coachella-Termine am 13. und 20. April via Facebook, Twitter und Instagram bestätigt: https://twitter.com/jeanmicheljarre/status/948587140312641536

 

"Broadwayworld.com" berichtet, dass Jarre außer seinem Auftritt beim Coachella-Festival 2018 noch weitere Konzerte in den USA und Kanada geben wird. Auf dem Plan stehen demnach insgesamt folgende Termine:

 

09. April, Dallas, Verizon Theatre at Grand Prairie

10. April, Houston, Smart Financial Center

13. April, Indio, Coachella Festival

17. April, Vancouver, Orpheum Theater

18. April, Seattle, Paramount Theater

20. April, Indio, Coachella Festival

 

Somit wird er nach über 30 Jahren erstmals wieder in Houston auftreten.

 

Die Konzerte finden nach wie vor im Rahmen der "Electronica"-Tour statt.

 

https://www.broadwayworld.com/bwwmusic/article/Jean-Michel-Jarre-Brings-Electronica-to-Coachella-Houston-Dallas-More-20180103

 

 

UPDATE 05.01.:

 

Auf der offiziellen Website www.jeanmicheljarre.com sind nun die Termine für die Südamerika-Konzerte und die Auftritte beim Coachella-Festival gelistet.

Noch offen war bislang, wo genau das Konzert am 22. März in Buenos Aires stattfinden sollte. Nun steht fest, dass das Luna Park Stadion der Schauplatz sein wird. Tickets sollen unter http://www.ticketportal.com.ar/ erhältlich sein.

Für das Konzert am 27. März in Santiago de Chile ist noch kein Ticketlink genannt.

Derweil haben die Veranstalter des Coachella-Festivals via Twitter und Facebook mitgeteilt, dass keine Tickets bzw. Pässe mehr erhältlich sind.

Die restlichen USA-Termine sind bisher auf der Jarre-Website noch nicht genannt, obwohl sie schon in zahlreichen US-Medien kommuniziert wurden.

 

 

UPDATE 09.01.:

 

Auch die restlichen Konzerttermine für die USA und Kanada sind nun auf der offiziellen Jarre-Website zu finden, die nun in einem neuen Design daherkommt. Hinzugekommen ist sogar noch ein weiterer Termin am 14. April in San José. Nach wie vor gibt es aber nur für das Konzert in Buenos Aires einen "Buy Tickets"-Link.

 

Hier die Liste der bisherigen Konzerttermine für 2018:

 

22. März, Buenos Aires, Luna Park Stadium / Argentinien

27. März, Santiago de Chile, Movistar Arena / Chile

09. April, Dallas, Verizon Theatre at Grand Prairie / USA

10. April, Houston, Smart Financial Center / USA

13. April, Indio, Coachella Festival / USA

14. April, San José, National Civic Center / USA

17. April, Vancouver, Orpheum Theater / Kanada

18. April, Seattle, Paramount Theater / USA

20. April, Indio, Coachella Festival / USA

 

 

UPDATE 11.01.:

 

Nun sind auch Tickets für das zweite Südamerika-Konzert am 27. März in der Movistar Arena in Santiago de Chile erhältlich. Die offizielle Jarre-Website verlinkt auf dieses Portal: https://www.puntoticket.com/jean-michel-jarre . Bei den Preisangaben steht zwar ein Dollarzeichen. Dies wird aber auch für den chilenischen Peso verwendet. 100 chilenische Peso entsprechen 0,12967 Euro. Das dürfte die hohen Beträge erklären...

 

 

UPDATE 17.01.:

 

Die Zahl der Konzerttermine in den USA wächst weiter. Neu hinzugekommen ist heute noch San Diego am 21. April. Zudem wird das Konzert in Vancouver nun in einer anderen Halle stattfinden. In Kürze dürfte dann auch der Vorverkauf für alle USA- und Kanada-Konzerte starten. Nur für Houston fehlt noch der "Buy Tickets"-Button auf der offiziellen Jarre-Website. Bei den anderen Konzerten führen die Buttons zum Teil noch zu Fehlermeldungen, zum Teil aber auch auf Seiten, die den Vorverkaufsbeginn für Morgen ankündigen.

 

Hier die aktualisierte Konzertliste:

 

22. März, Buenos Aires, Luna Park Stadium / Argentinien

27. März, Santiago de Chile, Movistar Arena / Chile

09. April, Dallas, Verizon Theatre at Grand Prairie / USA

10. April, Houston, Smart Financial Center / USA

13. April, Indio, Coachella Festival / USA

14. April, San José, National Civic Center / USA

17. April, Vancouver, Queen Elizabeth Theater / Kanada

18. April, Seattle, Paramount Theater / USA

20. April, Indio, Coachella Festival / USA

21. April, San Diego, Spreckels Theater / USA

 

 

UPDATE 08.02.:

 

Zum bevorstehenden Electronica-Konzert in Houston/Texas hat Jean-Michel ein spezielles Promo-Video produziert, in dem er natürlich auch einen Blick in die Vergangenheit wirft, genauer gesagt 32 Jahre zurück zum "Rendez-Vous Houston"-Konzert 1986. Das Video kann man sich hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=k6xS2CseDgU

 

 

UPDATE 27.02.:

 

Jean-Michel versucht ja seit Beginn des Jahres eine Art Multimedia-Tagebuch zu führen. Auf Instagram, Facebook und Twitter postet er immer wieder Fotos und Videos, um einen kleinen Einblick in seine Aktivitäten zu geben. Das klappt nicht jeden Tag, aber noch hält er durch...  ;-)

Heute gibt es ein kurzes Video von der Vorbereitung neuer Laser-Programme für die bevorstehenden Konzerte in Amerika. Das Video kann man sich hier anschauen: https://www.instagram.com/p/BftSQBklt-2/

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Dominique | 26.03.2018

Mit Deinem Wort zum Sonntag sprichst mir aus der Seele, Heike!!! (Aber darüber haben wir auch gesprochen.) Höre mir Elektrobeats als Podcast an. Oh Mann, Sakamoto so kurz nach M. Geburtstag in Berlin?! HAMMER!!! Würde sehr gerne dorthin. Mal sehen, ob es noch weitere Termine gibt.

Kommentar von Heike | 25.03.2018

Man braucht kein Prophet zu sein, um zu erkennen, dass wir Menschen den Ast auf dem wir sitzen immer weiter absägen. Immer schneller ! Die Gier nach Geld und Macht regiert weiter und beherrscht uns. Es ist uns bewusst, aber was passiert ? Nichts !!! Nur Lippenbekenntnisse und Verdrängung. Nach dem Motto: Wir müssen über Flüchtlinge oder Anderes diskutieren, lamentieren, da ist jedes andere Thema unwichtig. Wie dumm die Menschheit ist !
Die Weltbevölkerung hat sich seit den 50er Jahren verdreifacht. Menschen, die wie die Bekloppten konsumieren, wertvolle Ressourcen verschwenden und zerstören. Immer nach dem Motto: Wir leben nur einmal. nach uns die Sintflut.
Wir vermehren uns wie die Ratten, weil wir das krankhafte Wachtums-Prinzip anbeten. Die Erde kann nicht wachsen. Stephen Hawkins hatte vollkommen Recht. In spätestens 30 Jahren ist die Erde so zerstört, dass wir uns eine neue Erde schaffen müssten. Man könnte darüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Aber vielleicht haben wir uns bis dahin in Chaos und Gewalt schon selber stark dezimiert ? Kaum Jemanden scheint bewusst wie nah uns einige bestimmte Machthaber gerade im letzen Jahr schon an den 3 Weltkrieg gebracht haben. Verdrängen kann der Mensch gut !
Mein Wort zum Sonntag !

Irgendwo hatte ich gelesen oder gehört, dass Jean Michel vermutlich mit Ryuichi Sakamoto zusammenarbeiten wird.
Olaf Zimmermann hatte heute in den "Elektrobeats" sein neues Album vorgestellt was Anfang April erscheint.
Ich war beeindruckt und begeistert. Er tritt am 13. Juni im Funkhaus Berlin auf.

https://www.funkhaus.events/produkte/106-tickets-alva-noto-ryuichi-sakamoto-two-funkhaus-berlin-berlin-am-2018-06-13

Kommentar von Dominique | 23.03.2018

Die Außerirdischen, die die Menschen schon lange beobachtet haben, nehmen Kontakt zu den Erdbewohnern auf, beobachten wie diese ihr Ökosystem zerstören und sich selbst zerfleischen und legen ihnen nahe, sich einen neuen Planeten zu suchen, wenn sie denn überleben möchten. :)

Kommentar von Dominique | 23.03.2018

Die Außerirdischen nehmen Kontakt zu den Erdbewohnern auf, beobachten wie diese ihr Ökosystem zerstören und sich selbst zerfleischen und legen ihnen nahe, sich einen neuen Planeten zu suchen, wenn sie denn überleben möchten. :)

Kommentar von Dominique | 23.03.2018

Genau darauf wollte ich hinaus, Tom!

Die Außerirdischen nehmen Kontakt zu den Erdbewohnern auf, beobachten wie diese ihr Ökosystem zerstören und legen ihnen nahe, sich einen neuen Planeten zu suchen. :)

Kommentar von Tom | 23.03.2018

Was ist den dass für ein neuer HAMMER Song was Jean Michel da spielt
https://www.youtube.com/watch?v=hdin-KV35uI

Kommentar von Dominique | 23.03.2018

Jarre-Fan: Für mich gibt es gute Gründe, auch Vinyl zu hören. Nicht alle Tonträger liegen digital vor und wenn ja, kann auch der Transfer suboptimal sein.

Wie erwartet sind die blauen Vinyls bei Fnac vergriffen, aber es gibt auch andere Quellen.

Revolutions wird übrigens auch neu herausgebracht und zwar als 180g Ausgabe im violetten Vinyl.

Kommentar von Dominique | 23.03.2018

Hallo,

eigentlich ist mir zum Weinen zumute, habe ich doch erst gestern erfahren müssen, dass eine befreundete Künstlerin am Vortag kurz vor ihrem Geburtstag verstorben ist.

Aber wie gut ist es, wenn Musik doch trösten kann.
JMJ war ja gestern im Luna Park, Buenos Aires und spielte direkt nach Oxygene 20 einen neuen Track, der viel versprechend anfängt: Eine weibliche Stimme (klingt nach Fiona) kündigt an, dass die Menschheit sich nun ein neues Zuhause, einen neuen Planet suchen muss.

Kongeniale Überleitung und es klingt Jarre-typisch und doch wie eine tatsächliche Metamorphose.

Hier der Link zum Video:
https://www.youtube.com/watch?v=bP-mMi5hu-M&app=desktop

Kommentar von Jarre-Fan | 16.03.2018

@Dominique: Danke für den Tip - jedoch: Isch 'abe gar keine Plattespiellerr .... ;-)

Bei der 'Equinoxe' Deluxe-Edition dachte ich eher an eine erweiterte Ausgabe mit Bonus-Tracks und anderen interessanten Sachen - ähnlich zu 'The Beatles: Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band (50th-Anniversary-Edition, 4CD+BR/DVD+Buch)' ....

Kommentar von Dominique | 16.03.2018

@Jarre-Fan: Du kannst Dir ja diese Pressungen bestellen: Oxygene und Equinoxe, beide im blauen Vinyl. Mit 15€ + Porto exklusiv ab dem 30.3. bei FNAC.

https://musique.fnac.com/a11677289/J-Michel-Jarre-Oxygene-Vinyle-bleu-Exclusivite-Fnac-Vinyle-album?omnsearchpos=4

https://musique.fnac.com/a11677288/Jean-Michel-Jarre-Equinoxe-Vinyle-bleu-fonce-Exclusivite-Fnac-Vinyle-album?omnsearchpos=1

Kommentar von Jarre-Fan | 14.03.2018

Zwei JMJ-Alben Ende 2018 für unterschiedliche Projekte (*): da 'Equinoxe' nicht in der "Original Album Classics"-Box verramscht wurde und 'Equinoxe' dieses Jahr 40. Jubiläum feiert, wäre eine Deluxe-Edition sicherlich ein Projekt-Kandidat ...

(*) Mixmag-Interview, Pos. 28m:30s (Link sieht unten).

Kommentar von Jarre-Fan | 14.03.2018

Am 16. März 2018 erscheint das zweite Box-Set von JMJs "Original Album Classics". Es enthält wiederum 5 CDs: 'Oxygene' , 'The Concerts In China' (Doppel-CD) , 'Chronology' sowie 'Metamorphoses' als Papersleeves im Pappschuber zum Gesamtpreis von ca. 12 EUR:

https://www.Amazon.de/dp/B07896QS4H/

Das erste Box-Set von JMJs "Original Album Classics" war am 15. September 2017 erschienen und enthält ebenso 5 CDs: 'Magnetic Fields' , 'Zoolook' , 'Rendez-Vous' , 'Revolutions' ,
'Waiting For Cousteau' als Papersleeves im Pappschuber zum Gesamtpreis von ca. 12 EUR:

https://www.Amazon.de/dp/B073FBMYFY/

Kommentar von Jarre-Fan | 04.03.2018

Seit dem 2. März 2018 ist die DVD der TD-Doku: "Revolution of Sound" erhältlich:

https://www.jpc.de/jpcng/movie/detail/-/art/revolution-of-sound-tangerine-dream/hnum/8096349

https://www.Amazon.de/dp/B076JVB9M1/

http://www.Saturn.de/de/product/_revolution-of-sound-tangerine-dream-dokumentation-dvd-2356951.html

https://www.Thalia.de/shop/home/suchartikel/revolution_of_sound_tangerine_dream/EAN4015698014693/ID83368984.html

Leider ist die Doku bislang nicht im iTunes-Store als Download erhältlich :-(

Kommentar von Heike | 24.02.2018

Danke Dominique :-) Jean Michel hatte auf seiner Facebook-Seite (zum Glück) nur das Interview gesendet und nicht das lange Vorspiel. Ich muss zugeben, dass es mir nicht leicht fiel diese scharf-knarrende Stimme der Moderatorin vor dem Interview zu ertragen ;) ehe das Interview anfängt.

@ Matthias: Ja, Du hast recht. Eine kurze Störung in meinem Umfeld verursachte wohl einen kleinen "Gedankensprung". Er hatte in dem Interview erzählt (Minute 22.45) , dass er JETZT an dem neuen Collaborations- Album arbeitet (also zu Beginn des JETZIGEN Jahres) Ich hatte diese Fakten aus Versehen dann in den Beginn des nächsten Jahres geschoben.
Er hatte ja noch viel mehr erzählt, was ich gar nicht alles aufschreiben wollte. Am besten Ihr hört Euch das Interview an. (Jean Michel hat ja eine sehr sehr angenehme Stimme, der man gerne zuhört ;-) )

Kommentar von Dominique | 23.02.2018

Danke Heike,

hier ist übrigens noch der Link. Ich höre es gerade:

https://www.mixcloud.com/Mixmag/on-rotation-042-jean-michel-jarre/favorites/

Kommentar von Matthias | 23.02.2018

Hm, also ganz so hat er das nicht gesagt. Ja, er hat zwei Alben für Ende des Jahres angekündigt und dann "weitere Kollaborationen für 2019". Daraus höre ich jetzt noch nicht, dass Anfang 2019 ein neues Collaborations-Album kommt, sondern nur, dass er 2019 mit weiteren Künstlern zusammenarbeiten will.
Außerdem will er wahrscheinlich nächstes Jahr wieder in New York auftreten und auch bei den bevorstehenden Konzerten in Amerika wird es wieder einige Veränderungen zu den Konzerten im letzten Jahr geben, woran er auch gerade arbeitet.

Kommentar von Heike | 23.02.2018

Jean Michel hat vor ca 14 Stunden ein Radio Interview mit "Mixmag on Rotation" (in NY) live gesendet. Für alle, die es nicht hören konnten:
Er erzählte, dass er gerade aus Shanghai nach Paris zurück gekehrt wäre, er großen Spaß an seinem Facebook-Tagebuch hätte, und es so schön wäre auf diese Art und Weise mit den Fans verbunden zu sein. Dann beschrieb er, die vergangene Überschwemmungssituation in und um Paris. Die Situation hätte ihn an Venedig erinnert. (wir wir ja auf Facebook sehen konnten, hatte die Flut in Bougival auch das Gebäude erreicht in dem sich sein Hauptstudio befindet) Er erzählte, dass die Ausrüstung nie in Gefahr war, aber sie nun dabei wären mehrere Räume zu restaurieren. Er wurde nach dem Equipment gefragt, und er beschrieb was er an Schätzen so alles hätte. Dann meinte er lachend, dass es auch daran läge, weil er in der Vergangenheit zu oft von "Nerds" kontaktiert worden wäre, die ihn zu Neuanschaffungen verführt hätten.
Momentan findet er alles so spannend, weil es so viele Möglichkeiten gäbe Altes und Neues miteinander zu verbinden und immer neue Farben (musikalisch gesehen) zu kreieren.
Dann wurde über "Radiophonie" gesprochen, und über die hohen Preise, die die limitierten CD`s bei Ebay erzielen. Jean Michel redete wieder darüber, dass Musikschaffende in heutiger Zeit durch Albumverkäufe nicht das verdienen könnten was sie eigentlich müssten, auch wenn sie viele CD`s und Vinyls verkaufen. Er vermutete lachend, dass es anders wäre, wenn sie die Ausgaben limitieren würden und die Nachfrage den Preis hochtreibt. Er zog einen Vergleich zu Gemälden und deren Drucke.
Er wurde zur Stage- Technik der immer noch laufenden Electronica- Tour gefragt. Erzählte von den Anfängen dieser speziellen 3D- Visualisierungen. Dann erwähnte er lachend, dass er beim letzten Midem-Festival schon die Technik bestaunen konnte, die er vielleicht in 20 Jahren auf der Bühne verwenden wird. Es wurde über technische Neuigkeiten gesprochen und über eine britische Science Fiction Serie, die sich "Black Mirror" nennt. Über die Angst vor der Zukunft, die jede Generation hat und über die dunkle und helle Seite der Zukunft. Er betonte , dass ihn beide Seiten interessieren.
Das weitere Gespräch drehte sich um Edward Snowden und Hans Zimmer (den er als einen sehr guten Freund bezeichnete), um das bevorstehende Coachella-Festival , und welche Ehre es für ihn wäre dort zu spielen. Dann wurde über das vergangene Mega-Konzert in Houston geredet, seine damaligen Erinnerungen daran.

Nun der Knaller : :-)))
Er bestätigte die Gerüchte, dass er momentan an neuen Collaborationen arbeitet.(!!!) Und es kommt noch besser: Es wird zum Ende des Jahres zwei neue Alben geben, und ein Collaborations-Album zum Anfang 2019.

Kommentar von Heike | 21.02.2018

Vorgestern wurden die Preisträger des "Schallwelle-Awards" veröffentlicht:
Jean Michel wurde hinter Kebu, Johannes Schmölling und Tangerine Dream auf Platz 4 verwiesen.

Hier das genaue Ergebnis:
1.kebu
2.Johannes Schmoelling
3.Tangerine Dream
4.Jean-Michel Jarre
5.Bernd-Michael Land
6.Stefan Erbe
7.Ron Boots & F.D. Project
8.Quaeschning & Schnauss
9.Ulrich Schnauss
10.Uni-Sphere
11. Fryderyk Jona
12. Perge
13. hhnoi
14. Sasa Tosic
15. Schiller
16. Baltes & Erbe
17. Broekhuis, Keller & Schönwälder
18. Erik Wøllo
19. Globotom
20. Bernd Kistenmacher

Bei den Alben gibt es folgendes Ergebnis:
1.Quaeschning & Schnauss – Synthwaves
2.Johannes Schmoelling – Diary of a Common Thread
3.Tangerine Dream – Quantum Gate
4.Mike Oldfield – Return to Ommadawn
5.Perge – Carthasis (The Secret Tapes Volume 3) (North America 1977)
6.Bernd-Michael Land – Transmitter 594 kHz
7.Stefan Erbe – Genesys
8.Sasa Tosic – Circles of Time
9.hhnoi – to hell
10.Sequentia Legenda – Ethereal
11.Robin Banks & Steve Smith – Stealing Time
12.Baltes & Erbe – Electric Garden
13.Schiller – Zeitreise
14.hhnoi – Short Circuits
15.Globotom – Chilldesche
16.[‚ramp] – synchronize or die
17.Uni-Sphere – DomUS
18.Tangerine Dream – The Sessions I
19.Carbon Based Lifeforms – Derelicts
20.Pyramid Peak – Roots

Ich muss zugeben, dass ich einige der Preisträger und Alben nicht kenne.

Kommentar von Matthias | 08.02.2018

Nein, leider noch nichts neues zum Israel-Film. Letzter Stand war, dass er "wahrscheinlich" im Januar veröffentlicht werden sollte, aber schon damals hieß es: "It takes time!".

Kommentar von Bernd | 08.02.2018

Gibt's eigentlich schon den Film vom Israel Konzert zum Streamen oder zum Kaufen? Der sollte doch Ende des letzten Jahres im Internet verfügbar sein?