jarrelook.online

Jarre-Konzert in Paris heute: Live-Übertragung der Zugabe

12.12.2016 12:44 von Matthias (Kommentare: 26)

Heute Abend beschließt Jean-Michel den ersten Teil seiner "Electronica"-Tour mit einem ausverkauften Konzert in der Pariser Accor-Hotel-Arena. Die Zugabe des Konzerts wird dabei ab 22 Uhr mittels einer 360-Grad-Kamera live auf Jean-Michels Facebook-Channel übertragen (erreichbar unter https://www.facebook.com/jeanmicheljarre)!

 

UPDATE: Die Info, dass die Übertragung (nur die Zugaben, nicht das komplette Konzert) auf Facebook übertragen wird, kam heute früh per E-Mail-Newsletter von Sony Music. Offenbar hat man sich nun umentschieden und ist auf den YouTube-Kanal umgeschwenkt. Dort läuft momentan noch ein Countdown. Ab 22 Uhr soll es dann dort etwas zu sehen geben: https://www.youtube.com/watch?v=j__wDaVGDUA.

 

UPDATE 13.12.: stern.de berichtet über Jean-Michels Paris-Konzert: http://www.stern.de/kultur/musik/jean-michel-jarre--live-konzert-in-360-grad-video-7238610.html . Am Ende des Artikels kann man sich auch ein 360 Grad-Video von Oxygene 17 ansehen. Laut Artikel stammt es vom Paris-Konzert. Da es aber mit mehreren Kameras aufgenommen ist, könnte es sich auch um das schon angekündigte Video aus Amsterdam (s.u.) handeln.

 

Hier gibt es aber tatsächlich noch ein Video vom Paris-Konzert, ebenfalls in 360 Grad-Optik: https://www.youtube.com/watch?v=9X-EurTaDyg. Zu sehen sind: The Time Machine, Oxygene 17 und Stardust.

 

UPDATE 16.12.: Das Amsterdam-Video ist nun auch auf Jean-Michels YouTube-Kanal zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=ahA8aYI4Xno&feature=youtu.be 

 

Auf seiner Facebook-Seite hat sich Jean-Michel zudem bei seinen Fans für den Besuch seiner Konzerte bedankt. Er schreibt dort: "Der erste Teil der Electronica-Welt-Tour ist letzten Montag in Paris gelandet und bevor wir zusammen im kommenden Jahr das nächste Kapitel dieses unglaublichen Abenteuers, wollte ich mich zutiefst bei Euch bedanken. Danke für den warmherzigen Empfang, die Energie, die Zuwendung und die Unterstützung.

Bis bald

Alles Liebe

JMJ"

 

 

Bei dem von einigen Online-Shops angekündigten Album "Radiophonie Vol. 9" handelt es sich nach Informationen des norwegischen Jarre-Fanclubs offenbar tatsächlich um die Musik, die Jean-Michel zur Soundausstattung des französischen Senders "France Info" komponiert hat. Sie soll ab 13.1. erhältlich sein.

 

Während der Deutschland-Konzerte war Moritz Künster als offizieller Tourfotograf in jarre'schen Diensten unterwegs. Ein Album mit einer Auswahl seiner Fotos findet sich hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1516068878422766.1073741892.567335923296071&type=3 .

Moritz schrieb uns, dass dies für ihn das erste Mal gewesen sei, dass er elektronische Musik fotografiert habe. Er arbeite immer sehr instinktiv und emotionsgetragen. Nach unserer Einschätzung passt das doch sehr gut... ;-)

Moritz würde sich über zahlreiche Likes sehr freuen! ;-)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Heike | 23.12.2016

Über meinen Tourposter-Liferanten ist leider kein großes Wandposter von Oxygene 3 zu bekommen.

Kommentar von Heike | 22.12.2016

Hallo Reinhard :-)
die normalen Tourposter kann man auch zum stilvollen Verpacken von Weihnachts- (oder sonstigen) Geschenken für einen Fan nutzen ;-)

Stimmt, die Riesendinger bekommt man sicher nicht (so einfach mal) abgelöst, und ob man die ohne Beschädigung abbekommt wage ich zu bezweifeln. Oder man braucht mit dem Lösungsmittel so lange, dass die Gefahr erwischt zu werden viel zu groß ist ;-).(Rechtlich wäre das Sachbeschädigung).
Die großen Dinger werden bei uns nie von den Leuten abgelöst, sondern nach einer bestimmten Zeit einfach überklebt. Nur wenn der Untergrund irgendwann zu dick ist, entfernen die (irgendwie ) alles auf einmal. (Vermutlich maschinell ?)

Ich habe mal nachgemessen. Das große Plakat würde genau an die Wand hinter dem Kopfteil meines Bettes passen ;-) Momentan hängt dort eine andere große Fototapete. Auch wenn ich es hätte, die Schädel in der kaputten Erde möchte ich dort auch nicht sehen, aber die Feuerkugel dort über dem Doppelbett (für mich ist es eine aufgehende Sonne) wäre der Hammer!!! Aber soweit ich weiß gab es die Electronica-Werbung in der Form leider nie als Großplakat (zumindest nicht in Deutschland).

Hattest Du Erfolg ? Wenn ja, schreib doch mal, was der Spaß kostet :-) Wenn Du eines bekommen kannst, lädst Du Jean Michel zum Sushi-Essen ein, damit er Dir zu Hause die Wand signiert ;-)))

Mich würde es nicht wundern, wenn die Plakat- Überschüsse irgendwann auf Ebay landen ;-)

Ich frage mal meinen "Tourposter-Liferanten" an, ob die vielleicht auch die großen Oxygene3 -Plakate verkleben. ;-)

Kommentar von Reinhard Simon | 21.12.2016

... Finde ich ganz prima, Heike, dass Fans so die Gelegenheit erhalten, doch noch top-günstig an ein Poster zu gelangen.

... Davon träume ich im Grunde schon seit 1976 - mal die Chance zum 'Abstauben' eines XXXL-Plakates zu erhalten.
In Trier hingen 2010 so riesige Tour-Plakate. Doch keine Chance. Kaum andere Klebungen darunter, und so pappten die Dinger bombenfest.
Auch sind die Rückenplatten dieser Riesenrahmen-Flächen längst nicht mehr aus Holz, was Feuchtigkeit speichern könnte (zum besseren Ablösen), sondern aus Metall.
Was dort klebt, dass klebt auch unwiderruflich.

Schickes Foto von dem Berliner Großplakat. Und gleich neben einem, des Unternehmens 'Gesundheit'. Das passt doch, denn OXYGENE ist schließlich auch unterstützend und förderlich zur Gesunderhaltung von Geist und Seele. :-)

Vielen Dank für den Hinweis "Draussenwerber".
Diesen Versuch werde ich heute einfach mal starten.

So habt alle eine angenehme Zeit. :-)

Kommentar von Heike | 18.12.2016

4 Tour-Plakate vom Konzert in Nürnberg sind noch zu haben. Wer noch welche haben möchte schreibt bitte an Pico-Bello@gmx.de Ich kann sie auch gefaltet verschicken.(2 Euro) Mit einem Dampfbügeleisen bekommt man es dann wieder glatt ;-)

In Berlin hängen einige wenige der riesigen Oxygene3 Plakate. Einige sind nachts sogar mit Scheinwerfern oder Leuchtleisten beleuchtet.



Ich wurde schon gefragt, ob ich nicht eines "abmontieren" kann... .(.und es dann ins nächste Konzert zum Signieren zu schleppen ;-))) !? )
Ich denke, die Firma die das Plakat verklebt, hat vermutlich auch nur einen Bruchteil verklebt, vielleicht kann man den Rest käuflich oder umsonst erwerben ? Ein riesiges Poster
( 3,57 M x 2,52 M) besteht immer aus mehreren Einzelteilen (ich glaube 6 oder 8 Stück)

(Gegenüber oder in Nachbarschaft hängt meist auch eines von Schiller :-), der hier wieder ausgesprochen viel plakatieren ließ (neue DVD vom Berlin Konzert: Klangwelten) Ich würde sagen, auf ca. 4 Schiller-Plakate kommt höchstens eines von Jean Michel Jarre. :-/

Wer Interesse an einem Großflächenplakat hat kann sein Glück hier versuchen
http://www.draussenwerber.de/

Kommentar von Heike | 16.12.2016

:O Ich habe heute ein Plakat seines Nürnberger Konzertes zugeschickt bekommen. Soweit so gut ! Verpackt war es in einem größeren Karton. Ich hatte mich vor dem Öffnen schon gewundert, dass es so schwer ist. Nun weiß ich warum: Mein Plakat war in weiteren 9 JMJ-Konzertplakaten und zusätzlich nochmal 10 Plakaten eines anderen Künstlers (den ich nicht kenne) eingewickelt. Bei allen wurde die linke obere Ecke abgeschnitten.
Der Versender scheint bei der der Firma zu arbeiten, die beauftragt sind die Plakate zu kleben, und nun können wir ahnen, warum so wenig Plakate in den Städten z.B. Berlin, Nürnberg und Düsseldorf verklebt wurden :/

Er hast schon viele weitere Plakate verkauft, und wird diese vermutlich auch in weiteren JMJ-Plakaten höherer Anzahl zum Versand eingewickelt haben anstatt sie zu verkleben.
Das ist schon fragwürdig und sonderbar, aber nun fände ich es schade die Plakate wegzuwerfen, nur weil die obere linke Ecke fehlt. (Könnte man kaschieren ) Wen das nicht stört, dem gebe ich gerne gegen Zahlung von Porto und Verpackung eines ab.
Gibt es Interessenten ?

Kommentar von Heike | 16.12.2016

Gerne Dominique ! :-)

@Stefan: Vielen Dank Stefan, ich bin für Deinen Tip sehr dankbar :-) Yello haben anscheinend nach den erfolgreichen Konzerten in Berlin Blut geleckt ;-) Bin gespannt, ob sie noch mal nach Berlin kommen !?

Kommentar von Stefan | 16.12.2016

Hallo Zusammen,
auf Eventim wurde soeben veröffentlicht, das es ab dem 19.12.16 Tickets für YELLO gibt...nur die Konzertstädte standen noch nicht dabei, aber dies nur als kleiner Tipp.
Grüße aus Köln sendet Stefan.

Kommentar von Dominique | 15.12.2016

Vielen Dank, Heike!!! :D

Kommentar von Heike | 14.12.2016

Für die Fans, die sich Jean Michels Equipment mal etwas genauer von der Bühne aus anschauen wollen. :D

https://roundme.com/tour/97830/view/249375/

Kommentar von Dominique | 14.12.2016

Danke Jarre-Fan!!! Ich konnte es aus technischen Gründen nicht live sehen und geniesse es jetzt umso mehr. :D

Kommentar von Jarre-Fan | 14.12.2016

Komplettes Video der knapp 50-minütigen Live-Übertragung aus Paris vom 12.12.2016:

https://www.youtube.com/watch?v=vCwMVBtUNxk

Kommentar von Heike | 13.12.2016

Das 360 Grad-Video vom Stern stammt nicht aus Paris. In dem Live-Stream wurde nur die Kamera direkt vor der Bühne eingesetzt, Claude und Jean Michel konnte man leider nicht über die Schulter bei der Arbeit zuschauen.

Kommentar von Jarre-Fan | 13.12.2016

Das Paris-360°-Konzert am 12.12.2016 via YouTube war in der Tat nett, vom technischen Standpunkt her jedoch nicht überwältigend. Überraschenderweise wurden nicht nur die Zugaben gezeigt, sondern mit knapp 50 Minuten fast das halbe Konzert:

Immortals
Oxygene 19
Brick England
The Architect
Oxygene 4
Equinoxe 4
Glory
The Time Machine (mit Laser Harp)
Oxygene 17
Stardust

Zwei Beispiele von der YouTube-Übertragung, jedoch nur als 2D-Ausschnitt:

https://www.youtube.com/watch?v=kUzQqr9nOnM

https://www.youtube.com/watch?v=NgTVNsnSeA8

Ein 360°-Video, jedoch ohne Perspektiv-Einstellung:

https://www.youtube.com/watch?v=rMjdfl3wTf4

Das Bild war auch in den 1080p-Darstellungen (und höher) nur grob aufgelöst und etwas unscharf. Der Ton hatte ebenfalls seine Probleme - zu Beginn viel zu leise, oft schwankte die Lautstärke, zum Ende hin war der Ton manchmal übersteuert. Es erinnerte eher an einen Periscope.tv-Stream, jedoch mit dem Vorteil der 360°-Rundumsicht, bei der man sich seinen Blickwinkel einfach durch Ziehen am Bildausschnitt selbst einstellen konnte. Mit einer guten Internet-Anbindung war der Stream an sich stabil über alle Blickrichtungen hinweg.

Insgesamt war die Konzertübertragung ein nettes Schmankerl, welches jedoch noch Verbesserungspotenzial besitzt.

Kommentar von Heike | 13.12.2016

Das Qualität des Live-Streams schien wohl je nach App und Endgerät sehr unterschiedlich gewesen zu sein. Wie zu hören ist, waren die Leute, die es sich auf einem Smartphone anschauten mit der Bildqualität ganz zufrieden. (besonders Samsung-User ).Vermutlich reichte die Bild-Auflösung dafür aus. Diese bekamen jedoch einen ständigen 360 Grad Blick serviert und konnten ihren "virtuellen Kopf" nicht drehen.
Die TV-User hatten auch ein gutes Bild aber meist in die dunkle "Röhre" geschaut. (ob das vom Provider abhängig war, weiß ich nicht)
Ich habe es auf dem Laptop gesehen, das Bild war unscharf und ich hatte kein stetiges 360 Grad Bild, dafür durfte ich mich "drehen". Aber immer wenn ich mich zum Publikum "umdrehte" stoppte der Live-Stream.
Die Lautstärke war bei allen Endgeräten viel zu leise. (Kommentare dazu während des Live-Streams und Diskussionen auf Facebook) Die Leute an den Smartphones hatten fast gar keinen Ton. Am PC war es einigermaßen zu hören, und wurde zum Ende hin etwas lauter. Insgesamt aber war es viel zu leise.

Aber wusstest Ihr, dass Jean Michel für seine Ansagen eine Art Teleprompter benutzt ?? (hahaha) . Hier kommt der Beweis : Ein Fan hat Teile des Live-Streams gespeichert und auf Youtube hochgeladen:

https://www.youtube.com/watch?v=9X-EurTaDyg

Ehe ich es vergesse: Die Bilder von Moritz Küster sind der HAMMER !!! Vielen Dank dafür !!!

Kommentar von Jens | 13.12.2016

Ich habe es mir nicht angesehen. 22 Uhr ist einfach zu spät.Man muss ja auch früh raus um zu arbeiten. Und wenn das Bild eh etwas unscharf war habe ich eh nichts versäumt.

Kommentar von Heike | 13.12.2016

Ich habe gerade erfahren, dass das Konzert in Paris erst um 21 Uhr begann und bis 23 Uhr ging. Der DJ legte von 20.00 bis 20.30 auf. Dann kam "Waiting for Custeau". Also war der Live-Stream wirklich live :-)
In Paris wurden noch weitere ältere Stücke gespielt. Stars auf der Bühne gab es dort jedoch auch nicht, aber er hatte einige zwischen den "normalen" Zuschauern sitzend vorgestellt. (Die Freundin hat die Jungs von "Air" entdecken können.) Peaches in Berlin bleibt also ein Einzelfall.

Kommentar von Heike | 12.12.2016

Wie fandet Ihr es ?
Das der Ton so mies war hatte ich eine Minute lang auf meine kaputten Ohren geschoben (schwere Mittelohrentzündung beidseitig :-( ) aber das es andere Gründe hatte konnte ich an den Kommentaren lesen.

Ich fand es "nett" aber nicht so, dass es mir runterladen würde. Das Bild war leider etwas unscharf. (Das Video ist ohnehin gleich danach wieder gelöscht worden)
Ich bin beim Drehen meines virtuellen Kopfes immer im Stream hängengeblieben, und konnte mich dann aber irgendwann wieder "live" einklinken.
Mein geliebtes Oxy 19 habe ich dadurch fast verpasst. Nun wollte ich es mir noch mal anschauen...aber es ist gelöscht :/ Schade ! Auf Facebook konnte man live-Videos auch später immer noch anschauen. Aber da wurde heute leider gar nichts gesendet.
Mein Fazit: Die Live-Kurz- Streams seiner Ex-Muse haben mir besser gefallen. Zwar nicht 360 Grad, aber ein guter Sound und klare Bilder.

Kommentar von Jens | 12.12.2016

Dafür muss ich hier mal loben wie fleißig Jean Michel in den letzten 2 Jahren war und dann noch als Sahnehäubchen so ein Hammer Album Oxygene 3 zu produzieren. Speziell die Effekte sind ja wieder ein Knaller. Besonders über Kopfhörer klingt das Ganze einfach genial!

Kommentar von Heike | 12.12.2016

@ Jens: Ja, da gebe ich Dir Recht was Schiller angeht. Der hat uns Fans schon wirklich mit vielen echten Live-Streams auf Facebook erfreut. (Besonders interessant immer die "Live-Übertragungen aus dem Tourbus, beim Aufbau und Soundcheck, oder aus der Umkleide ;-) Da könnte Jean Michel noch was drauflegen :-)
Ich stimme Dir auch bezüglich der Produktivität von Christopher zu und kann es kaum erwarten bis die DVD vom Konzert in Berlin rauskommt ( Als wir die Kameras in der Halle sahen, konnte man guten Gewissens die eigene Kamera wegpacken) Ja, bei Schiller wird man in der Hinsicht immer gut versorgt !!! ;-)

Das 10/10/10 Konzert kann man nur als Bootleg bekommen. Mir wurde jedoch bisher keines angeboten. Heute haben die Leute technisch schon mehr aufgerüstet als 2010, außerdem hat sich die Qualität der Kameras in den paar Jahren enorm verbessert. Ich hoffe, das heutige Konzert bleibt noch eine Weile auf Facebook. Dann werde ich es mir irgendwann runtersaugen :-) ;-)))

Kommentar von Felix | 12.12.2016

Hier der Link, der bei Twitter zu YouTube geteilt wurde:
https://m.youtube.com/watch?v=j__wDaVGDUA