jarrelook.online

Jean Michel schließt neuen Plattendeal mit Sony Music Deutschland

18.10.2013 16:50 von Matthias (Kommentare: 15)

Jean Michel hat mit Sony Music Entertainment Germany einen neuen Plattenvertrag abgeschlossen. Dies wurde bei einer Veranstaltung in München bekanntgegeben. Sony Music will demnach Jarres kompletten Back-Katalog seit "Oxygene" wiederveröffentlichen und 2014 ein neues Jarre-Album herausbringen. Jarre erklärte laut der Branchenpublikation "Musikwoche" (http://www.mediabiz.de/musik/news/sony-music-nimmt-jean-michel-jarre-unter-vertrag/339399), das neue Album sei für ihn "eine Art Renaissance, eine Wiedergeburt als Künstler". Es solle "40 Jahre elektronischer Musik umfassen und rekapitulieren." Jarre erklärt, als Künstler könne man froh sein, ein Major Label mit all seinen Stärken an seiner Seite zu wissen. Er hoffe daher auch, bald in Deutschland ein Live-Großereignis auf die Beine zu stellen. Jarre: "Ich würde das gern im Ruhrgebiet machen. Denn mir kommt es dabei auf eine Verbindung zum Ort und zu den architektonischen Besonderheiten an."

Jarre, der am vergangenen Wochenende in Dortmund mit dem "Steiger Award" ausgezeichnet wurde (siehe http://www.der-steiger-award.de/aktuelles), war bereits von 1996 bis 2001 bei Sony Music unter Vertrag. Nach dem gefloppten Album "Metamorphoses" kam es damals zur Trennung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Gynter Kregel | 06.05.2014

Hallo, ich komponiere fundiert Musikstücke und weiss schlicht nicht ansatzweise, wie man in diesem Metier leben kann. Es ist nicht ansatzweise mein natürliches Habitat. Wer kann fundiert Info geben? Großkotzig: 10000000 Zuschauer wäre echt toll. Mein transplantiertes Hirn (Leber) hat keine (!!) Grenzen... :) ...außer die Schädeldecke.....Jarre ist ein Teil meines Lebens (musikalisch) Danke an alle für sachdienliche Hinweise an jarrelook@kregel.de

Kommentar von teddynash | 15.12.2013

Hallo,
wir alle warten schon sehr lange auf ein neues GUTES Album von Jarre. Hoffentlich wird das nächste Werk wieder ein Knaller !
Er arbeitet ja auch schon lange an ein neues Studioalbum. Ich denke, diesmal wird es echt gut, denn er hat bestimmt aus
der Vergangenheit gelernt. Sollte es wieder keine kreative Seele haben und der Funke nicht überspringen, kann er sich
echt verabschieden. Das letzte gute Album war für mich Oxygene 07-13 (1997). Verdammt lange her. Man sollte sich eben
nicht auf seinen Namen ausruhen, sondern beweisen das man es noch drauf hat. Viele andere Musiker haben das Problem ja auch.
Sie waren in den 80er Jahren sehr kreativ und dümpeln heute nur so herum. Je mehr man hat (zB. Geld), desto weniger kreativ
wird man. Ich schweife ab... also lets go Jarre 2014 !

Grüße
Stefan

Kommentar von Luis | 24.11.2013

@Reinhard
Finde ich auch, was die CD betrifft. Und ich bin 12 :-)

Kommentar von Reinhard Simon | 10.11.2013

Hallo allesamt,
also, ich denke, wenn Mons Jarre und entsprechende Firmen-Vertreter sich zusammensetzen, dann werden sie sich schon einig, wie das mit der Veröffentlichung der alten Alben geregelt werden kann. "Rückschau-Katalog" ist ja auch nicht unwichtig, denn die heranwachsende Fan-Generation (z. Bsp. ab ca. 6 Jahren aufwärts ...) soll schließlich auch in den Genuss der "Gänsehaut-Klassiker" kommen, auch wenn das ja etwas teurer ist, als diese Herunterladerei. Eine CD physisch in den Händen zu halten ist halt immer noch ein besonderes Gefühl. Aber vielleicht bin ich da auch etwas zu altmodisch; als Fan der 50+ - Generation.
Mir persönlich wäre es viel lieber, man würde sich mal Gedanken um die Veröffentlichung wirklich rarer Konzerte und dazugehöriger Hintergrund-Informationen / -Bilder machen (Place de la Concorde 14.07.1979, vielleicht die interessantesten TV-Auftritte, seltenes von den Tourneen der letzten Jahre usw.)
... Ob wir das noch erleben dürfen?
So habt alle eine 'sauerstoffreiche' und glückliche Zeit.
Grüße aus der Eifel :-)

Kommentar von Heike | 04.11.2013

Hallo Dennis,
ich verfolge diesen Quatsch dieses Verschwörungs-Theoretikers David Icke auch schon eine Weile. Manchmal musste ich direkt laut lachen, wie dieses Grüppchen irgendwelche Symboliken interpretiert oder herbeiredet. (z.B soll er Reptilienaugen haben --ha ha--und aus dem Ei geschlüpft sein statt von der Mutter geboren) Ich kann beschwören, dass er keine Reptilienaugen hat, diese dargestellten Spiegelungen im Auge bei jedem Menschen entstehen, wenn die Kamera /Scheinwerfer einen bestimmten Standort haben.
Es ist bekannt, dass Monsieur Jarre unter dem mehr oder weniger starken Einfluss von Freimaurern aufgewachsen ist, die in Lyon wohl stark vertreten waren/sind (Sein Großvater war Mitglied und hatte nach dem Verlassen des Vaters die männliche Seite der Erziehung übernommen)
Dieses sind Symboliken der Freimaurer-Loge, nicht des Satans ( *an die Stirn tipp *)
Man darf sich jedoch fragen, warum Jarre sie immer mal wieder einsetzt ? Soweit ich es beurteilen kann richten sich seine philosophischen, weltlichen Ansichten und moralischen Ansprüche (Gerechtigkeit, Freiheit jedes Einzelnen usw.) auch heute noch danach aus.

Vielleicht fragt ihn ja mal jemand danach ? ;-)

Kommentar von Matthias | 02.11.2013

Hallo Peter,
ob Jarre und die *Firma* Dreyfus Music Probleme haben, bezweifle ich. Der Streit war wohl eher zwischen Jarre und Dreyfus persönlich.
Die rechtliche Situation ist etwas komplizierter. BMG hat die *Verlags*rechte an Jarres Werk übernommen, d.h. die Rechte an den Kompositionen, nicht aber die an den Aufnahmen. Die können sehr wohl bei Sony liegen. Und es ist überhaupt kein Interessenskonflikt, wenn Verlagsrechte bei einer, und die Aufnahmerechte bei einer anderen Company liegen, das kommt sogar ziemlich häufig vor.

Viele Grüße

Matthias

Kommentar von Peter | 02.11.2013

Nun ja, wieder bei Sony? Ob das gutgeht? Schließlich war er ja schon mal bei Sony bzw. Epic. Und wie wollen sie diesmal bewerkstelligen, den gesamten Backkatalog neu zu veröffentlichen? Das ginge wohl nur in Zusammenarbeit mit Dreyfus Music und die besten Freunde sind Dreyfus (das Unternehmen, Francis D. lebt ja leider nicht mehr) und Jarre nun wirklich nicht mehr. Abgesehen davon wurde Dreyfus Music von BMG gekauft ( http://www.billboard.com/biz/articles/news/publishing/1095339/bmg-rights-management-acquires-francis-dreyfus-music und http://www.disquesdreyfus.com/catalogue/contact.html ), gehört also der Bertelsmann/Universal/Vivendi-Gruppe. Hier dürfte es Interessenkonflikte geben. Ich glaube nicht daran, dass Sony daran etwas rütteln kann... Dreyfus/BMG hat die Rechte an den Originalaufnahmen von Oxygene bis Oxygene 7-13 und sie wären dämlich, wenn sie die veräußern würden.

Und auf ein neues, gutes Jarre-Album wartet man ja nun auch schon lange. Seit Metamorphoses kam aus dieser Richtung nicht mehr viel Verheißungsvolles und mit Teo&Tea hat er echt den Vogel abgeschossen. Auch dieses Album wurde uns Fans im Vorfeld als ein neues Super-Album angepriesen, bei dem sich Jarre viel Gedanken gemacht hat und das übliche Blahblah.

Apropos Blahblah... höre gerade die Zoolook, eines von Jarres besten Alben (meiner Meinung nach)... Avantgarde pur!

Kommentar von Dennis | 31.10.2013

Na Zeit wirds, wir warten ja schon ne ewigkeit auf ein neues Album. Hoffentlich macht Sony da ein bisschen Druck, kanns kaum erwarten, endlich mal wieder ein neues Album vom Meister zu hören.

P.S. Wusstet ihr, das der Jarre ein Alien oder so was ähnliches ist :-)
Manche Sachen die dort geschrieben werden, klingen sogar erschreckend plausibel und gut recherchiert.
Was haltet ihr davon?

Guggt mal hier:

http://www.davidicke.com/forum/showthread.php?t=166075

Liebe Grüße an alle
GRUSELIGES HALLOWEEN

Dennis

Kommentar von Stefan | 23.10.2013

Das sind schöne Aussichten für 2014. Vor dem kommenden Album kommt man zunächst in den Genuss des folgenden Samplers, u.a. mit Beteiligung von JMJ.
Cosmic Machine - A Voyage Across French Cosmic & Electronic Avantgarde

Kommentar von Matze | 20.10.2013

Back to the roots, da bin ich ja wirklich mal gespannt. Und hoffentlich wird er VÖ-Termin nicht wieder permanent verschoben.

Bis dahin könnt Ihr ja mal hier lauschen:

https://soundcloud.com/david_aaronson

Kommentar von Matthias | 20.10.2013

@Frank: Ich hatte auch nicht mehr wirklich Hoffnung, dass aus dem neuen Album noch was wird. Ich bin aber ziemlich sicher, dass Sony Music da auch Druck ausüben wird, damit sich das nicht noch jahrelang hinzieht...

Kommentar von oliver | 19.10.2013

back-katalog, soso. na ich bin gespannt! gerne wie es oldfield tut, mit ordentlich bonus! nur die alben remastered wäre mir zu wenig ...

Kommentar von Frank | 19.10.2013

Das mit dem neuen Album glaube ich erst, wenn es wirklich veröffentlicht ist.... Über ein neues Studioalbum wird bekanntlich schon sehr sehr lange gesprochen.....

Kommentar von Jeanbatman | 19.10.2013

Ich hoffe dass diese Reissues Musikkatalog JMJ etwas Neues zu bringen!

Kommentar von Luis | 19.10.2013

Da darf man wohl gespannt sein!