jarrelook.online

jeanmicheljarre.com jetzt auch auf deutsch

14.09.2009 20:32 von Matthias (Kommentare: 8)

Für alle, denen es noch nicht aufgefallen ist: Die offizielle Internetseite www.jeanmicheljarre.com ist nun auch in deutscher Sprache verfügbar. Die wichtigsten Neuigkeiten, Tourneeinformationen, ein Teil des Blogs, Biographie, Diskographie und Informationen zu den bisherigen Konzerten sind nun auf deutsch verfügbar. Übersetzt wurde die Seite von Jarrelook, im Auftrag von Aero Productions, sprich: dem Jarre-Management. Wir hoffen, diese ehrenvolle Aufgabe zu eurer Zufriedenheit erfüllt zu haben... Lachend

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Jarolli | 25.09.2009
@Frank und Matthias

Danke für die Aufklärung. So wird auch ein Schuh draus. Ja sein "french accent" ist schon mal etwas schwer zu verstehen.
Kommentar von Frank | 25.09.2009
@ Jarolli und Matthias:

Die Ansprache von JMJ zu Dulcie September lautete: ".... to all the victims of INTOLERANCE. ..."
Kommentar von Matthias | 25.09.2009
Hallo Jarolli,

danke für die Blumen. :-) Ich war auch ziemlich überrascht, schon wegen der Zahl der Konzerte und dann
natürlich wegen der Anfrage... ;-)

Jarres "nice French accent" ist manchmal wirklich schwer zu verstehen. Definitiv hat Jarre hier aber nichts über Francis Rimbert erzählt, sondern über Dulcie September, die Namensgeberin des Songs. Sie war Repräsentantin des ANC für Frankreich, Luxemburg und die Schweiz und wurde bei der Eröffnung des ANC-Büros in Paris am 29.3.1988 ermordert.
Ich verstehe bei Jarres Ansprache: "The next song is a tribute to all the victims of murderers. Dulcie September was one of those victims."
Kommentar von Jarolli | 24.09.2009
Sehr gute Arbeit Matthias und herzlichen Glückwunsch zu diesen Auftrag. Anscheinend nimmt das Aeromanagment doch den deutschen Sprachraum ernster, als gedacht.


Ich habe mal eine andere Frage:
Beim Destination Docklands Konzert 1989 sagte Jean Michel Jarre vor dem Song "September" folgendes:
"The next song will tribute to all of the victims of moderance. Francis Rimbert was one of these victims".
Hab ich das richtig verstanden und was meint er damit? Denn die Septemberrevolutionen waren doch schon Mitte des 19.Jhd.
Kommentar von Matthias | 17.09.2009
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Blumen! ;-)
Es war in der Tat nicht immer ganz einfach und auch durchaus eine ganz schöne Menge, die zu übersetzen war.
Ein großes Open-Air in Deutschland wäre natürlich unser aller Traum und natürlich werden wir das Jarre-Management immer wieder darauf hinweisen... ;-)
Gerade in Deutschland mit seinen vielen Behörden und Vorschriften dürfte das aber wahrscheinlich nicht ganz einfach sein und dann will das Ganze ja auch finanziert werden (schließlich haben wir ja Krise). ;-)

@ Franz Kuhn: Ich habe mir das Geschwurbel nicht ausgedacht, sondern nur *übersetzt*. Der englische Originaltext ist durch Klicken auf den kleinen Union Jack erhältlich. Für Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit offen...
Kommentar von Franz Kuhn | 16.09.2009
Ja, TOLLE Übersetzung: ;-)

"Jean Michel Jarre zu Beginn seiner Karriere die Kunst der Live-Konzerte revolutioniert, als er seine spektatkulären Großstadt-Konzerte erschuf und die Architektur und die Lüfte von einigen der Haupt-Sehenswürdigkeiten des Planeten in Klang und Licht malte: Paris, London, Peking, Moskau, Kairo, Houston...



Der Elektronikmusik-Pionier wollte seine Musik teilen, indem er ihr ein kinetisches, visuelles Panorama gab: « Ich möchte, dass die Leute meine Musik ‘sehen’ ; ich habe keine Geschichte mit Worten zu erzählen, nur den Wunsch, dass die Leute in eine sinnliche Erfahrung eintauchen und sich von ihrer eigenen Vorstellungskraft wohin auch immer mitnehmen lassen.».



Für seine erste Welttournee überhaupt gibt uns Jarre die seltene Gelegenheit, seine elektronische Zauberei ganz nahe zu erleben, mit Musik aus seinen Meilenstein-Alben, live gespielt auf den original analogen Synthesisern und der legendären Laser Harfe.

Diese eigens entworfene Arena-Tour verspricht eine sehr starke sinnliche Erfahrung mit einer umwerfenden Synthese aus Licht, Lasern und Spezialeffekten, choreographiert zu Jarres kraftvoller elektronischer Musik, mit dem Maestro selbst gut sichtbar als kreatives Herzstück."
Kommentar von Frank | 15.09.2009
Super! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Auftrag "von höchster Stelle" und vielen Dank für die tolle Übersetzung der Jarre-HP. Vielleicht könnt Ihr das Jarre-Management ja auch überreden, dass der große JMJ ein großes Open-Air in Deutschland gibt? Bin überzeugt davon, dass ein solches Spektakel - bei entsprechender Werbung in den Medien - in Null-komma-nix ausverkauft wäre. Es gibt bestimmt zahlreiche Fans in Deutschland, die nur darauf warten. Nochmals "chapeau" für Eure Arbeit :-)
Kommentar von Jens Pielawa | 15.09.2009
Ich kann Euren Stolz gut nachvollziehen - das habt Ihr auch gut gemacht -, denn ich durfte vor einiger Zeit die Biographie von Howard Jones auf seiner alten Homepage ins Deutsche übersetzen und auch aktualisieren. Eine Homepage zu übersetzen ist beileibe kein Pappenstiel und deswegen ist diese Leistung wirklich klasse, vielen Dank dafür.