jarrelook.online

Kanada- und USA-Tour gestartet

10.05.2017 11:03 von Matthias (Kommentare: 3)

Mit einem Konzert im kanadischen Toronto hat Jean-Michel die erste Tournee seiner Karriere auf nordamerikanischem Boden gestartet und wurde von den Fans dort wohl begeistert gefeiert.

Jean-Michel bedankte sich auf seiner Facebook-Seite bei dem tollen Publikum und schrieb, einen besseren Start habe er sich nicht wünschen können. Ein paar Bilder vom Konzert und den Proben gibt es auf Jean-Michels Instagram-Seite: https://www.instagram.com/jeanmicheljarre/ . Dort ist auch ein neues Video zu sehen, das beim Konzert zum Einsatz kam: https://www.instagram.com/p/BT5pPqBD42u/

 

Hier gibt es noch mehr Fotos: https://www.facebook.com/jeanmicheljarre/photos/pcb.10155343261734096/10155343255179096/?type=3&theater

 

Erste Videos gibt es auf YouTube:

The Time Machine: https://www.youtube.com/watch?v=pNXgA7aEvG4

Exit / Equinoxe 7 / Conquistador: https://www.youtube.com/watch?v=Au4rkcan-1I

Equinoxe 4: https://www.youtube.com/watch?v=hu-AVbPNJV8

Oxygene 4: https://www.youtube.com/watch?v=elHaFNBqZRw

 

Heike hat unten in den Kommentaren ja Bilder der Trackliste eingestellt. "Herbalizer" und "Zoolookologie" scheinen nun fest dazuzugehören (letzteres zumindest, wenn er drei Zugaben spielt...)

 

Morgen geht es dann nach Montreal und schließlich in die USA.

 

Im Vorfeld gab es zu Promotion-Zwecken noch eine ganze Reihe von Interviews:

http://plus.lapresse.ca/screens/18be1833-4b70-4ed4-b6ba-e2ebe726baae%7C_0.html

https://www.joomag.com/magazine/illinois-entertainer-may-2017/0372379001493658764?short

http://ici.radio-canada.ca/emissions/L_heure_de_pointe_Toronto/2015-2016/chronique.asp?idChronique=434262 (auf der Seite gibt es Audio Files des Interviews)

 http://ici.radio-canada.ca/nouvelle/1032558/jean-michel-jarre-robert-lepage

http://journalmetro.com/culture/1135121/jean-michel-jarre-entre-lumiere-et-obscurite/

http://www.cbc.ca/radio/popup/audio/listen.html?autoPlay=true&clipIds=&mediaIds=939556419772&contentarea=radio&subsection1=radio1&subsection2=entertainment&subsection3=Q&contenttype=audio&title=2017/05/09/1.4101699-jean-michel-jarre-on-the-futuristic-appeal-of-electronic-music&contentid=1.4101699

 

 

UPDATE 22.05.:

Mit dem heute Abend in Chicago stattfindenden Konzert wird Jean-Michel schon ein Drittel seiner Kanada- und USA-Tournee hinter sich haben.

Eine ganze Reihe von Medienberichten und Konzertreviews gibt es zu den bisherigen Konzerten. Eine gekürzte AFP-Meldung hat es auch in einige deutschsprachige Medien geschafft: 

http://www.donaukurier.de/nachrichten/panorama/promis/USA-Frankreich-Leute-Musik-Elektromusiker-Jean-Michel-Jarre-hat-Beruehrungsaengste-gegenueber-den-USA-verloren;art369196,3386927

 

http://www.dtoday.de/startseite/panorama_artikel,-Elektromusiker-Jean-Michel-Jarre-hat-Beruehrungsaengste-gegenueber-den-USA-verloren-_arid,546242.html

 

https://de.nachrichten.yahoo.com/elektromusiker-jean-michel-jarre-hat-ber%C3%BChrungs%C3%A4ngste-gegen%C3%BCber-usa-125454598.html

 

 

Und hier noch mehr Artikel in englischer und französischer Sprache über die Konzerte in Kanada und den USA:

 

https://nowtoronto.com/music/concert-reviews/jean-michel-jarre-digital-dreams/

 

http://www.jarrelook.de/contao/preview.php

 

http://spillmagazine.com/spill-live-review-jean-michel-jarre-w-marco-grenier-sony-centre-performing-arts-toronto/

 

http://www.journaldemontreal.com/2017/05/11/envoutant-jean-michel-jarre

 

http://quebec.huffingtonpost.ca/2017/05/12/jean-michel-jarre-centre-bell_n_16578394.html

 

http://www.ledevoir.com/culture/musique/498672/electronica-world-tour-jean-michel-jarre-face-a-montreal

 

http://www.liveinlimbo.com/2017/05/13/concert-reviews/jean-michel-jarre-at-the-sony-centre-for-the-performing-arts.html

 

https://www.labibleurbaine.com/sorties/performance-de-haute-voltige-jean-michel-jarre-centre-bell/

 

http://www.daily-rock.ca/jean-michel-jarre-centre-bell-11-05-2017/

 

http://puregrainaudio.com/photos/jean-michel-jarre-sony-centre-for-the-performing-arts-toronto-on-on-may-9-2017-photos-show-review

 

http://www.billboard.com/articles/news/dance/7793022/jean-michel-jarre-interview-french-presidential-election-2017

 

http://www.amny.com/entertainment/electronica-legend-jean-michel-jarre-on-his-first-north-american-tour-1.13641070

 

http://www.csindy.com/coloradosprings/jean-michel-jarre-on-edward-snowden-and-analog-purists/Content?oid=5522421

 

http://www.westword.com/music/jean-michel-jarre-created-electronica-from-scratch-8936759

 

http://www.philly.com/philly/entertainment/music/Jean-Michel-Jarre-US-tour.html

 

http://www.dailymail.co.uk/wires/afp/article-4517438/Jean-Michel-Jarre-master-mega-concert-finally-finds-US.html

 

https://parismatch.be/culture/musique/42418/jean-michel-jarre-la-musique-comme-contre-pouvoir

 

https://www.boursedirect.fr/fr/actualites/categorie/people/jean-michel-jarre-la-musique-comme-contre-pouvoir-afp-c39095b09a710e3916f2102f7e51441494c92970

 

http://www.chicagotribune.com/entertainment/music/kot/ct-ott-0519-jean-michel-jarre-20170516-column.html

 

http://www.asianage.com/entertainment/music/220517/king-of-mega-concerts-finally-tours-america.html

 

http://www.scmp.com/culture/music/article/2094820/jean-michel-jarre-master-mega-concert-tour-us-last

 

Und zum Schluss noch ein Radio-Interview (11 min. 30 sec.):

http://wgnradio.com/2017/05/19/grammy-nominated-composer-jean-michel-jarre-we-need-to-bring-new-ideas-fresh-ideas-and-new-experiences-to-electronic-music/

 

 

Inhaltlich geben die Berichte relativ wenig Neues her. Die Show dauert mittlerweile wohl ca. 110 Minuten. Außerdem sagt Jean-Michel, dass er beim nochmaligen Anhören von "Oxygene 3" festgestellt habe, dass die Terroranschläge vom November 2015 in Paris wohl auch ihre Spuren in seiner Musik hinterlassen haben. Er stellte dort jedenfalls "chaotische Störungen" fest.

 

 

Tolle Fotos und auch ein paar kurze Videos finden sich auf auf den offiziellen Facebook- und Instagram-Seiten:

 

https://www.facebook.com/jeanmicheljarre

 

https://www.instagram.com/jeanmicheljarre/

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Heike | 16.05.2017

Wer sich tiefer in das Thema Elektronische Musik und Synthesizer einsteigen möchte und zufällig am 26. Juni in Berlin ist, dem kann ich einen exklusiven Workshop mit Thorsten Quaeschning und Ulrich Schnauss (beide Tangerine Dream) empfehlen.

Weitere Infos hier :

http://www.sim.spk-berlin.de/veranstaltungen_detail.php?detail=774&PAGE_ID=378http://

Der Workshop selber ist kostenfrei, aber man muss den Eintritt (6 Euro) für das Musikinstrumenten-Museum bezahlen.

Kommentar von Heike | 13.05.2017

Eines (wie ich finde) der besten Interviews der letzten Zeit.

https://www.youtube.com/watch?v=aEVycTc3Xx8

(@ Sebastian: JMJ erklärt wieder mal ganz wunderbar, warum Konzerte elektronischer Musik unter Einbeziehung heutiger Technik, Plugins, usw..usw...und des generellen Produktionsablaufs niemals - bzw, immer weniger live - auf die Bühne gebracht werden kann. Er vergleicht den Produktionsablauf ja sehr passend mit dem Malen eines Bildes, oder Kochvorgang. Welcher Konzertbesucher hat die Zeit und Lust das Mischen der Farben, das Auftragen der verschiedenen Schichten miterleben zu wollen ? Es ist unmöglich diesen Schaffensprozess, (egal ob Ölbild oder Kreation eines elektronischen Musikstücks) der über längere Zeit dauert in einem Konzert in einem Bruchteil wiedergeben zu wollen oder können. Dann müsste der Konzertbesucher hinnehmen, dass nach (z.B) jeden Takt Stecker umgesteckt werden müssten, Plugins gewechselt, und viele weitere Modulationen vorgenommen werden müssten. Das geht nicht ! Es würde auch nicht dem Charakter der heutigen Elektronischen Musik entsprechen. Es sei denn, man nutzt noch solche alten einfachen analogen "Orgeln" wie z.B. Alan Parson. Aber Jean Michel ist ein Technik-Freak, er gibt zu, dass er auch auf der Bühne Software benutzt, dass er uns auf der Bühne seine fast fertigen "Soundbilder" hören lässt, diese live ergänzt und seine Visualisierungen dazu liefert. Seine Performances sind "Gesamtkunstwerke" keine klassischen Konzerte. Wer "handgemachte" 1:1 Musik auf der Bühne haben möchte, muss zu Punk- oder Rock-Konzerten, oder in Konzerte von Symphonieorchestern gehen )
Ich bin mit einem (nicht ganz unbekannten) deutschen Elektronikmusiker befreundet, der neulich in seinem ausverkauften Konzert im Hamburger Planetarium den interessierten Publikum in der Pause erklärte, was man mit Sythies alles machen kann (und soll- denn dafür gibt es sie ja) und welcher mitunter vielschichtiger Produktionsablauf dahinter steht, bis genau das Geräusch (oder Ton) rauskommt, den man haben will. Die kleine Lehreinheit kam bei den Leuten richtig gut an. ;-) ..(Das Konzert natürlich auch !!! :-)

Kommentar von Heike | 10.05.2017

Hier kommt als Ergänzung noch die Setlist :