jarrelook.online

Neue Musik

12.05.2015 21:47 von Matthias (Kommentare: 28)

Die häppchenweise Veröffentlichung neuer Jarre-Musik in unterschiedlichsten Formaten geht weiter. Gestern kündigte Jean Michel auf seiner Facebookseite an: "Something Special Coming Soon!" Dabei tauchten die Namen Gesaffelstein, Massive Attack und Tangerine Dream auf.

Heute nun sind von den in Zusammenarbeit mit diesen drei Künstlern entstandenen Songs Special Edition Vinyl-12" EPs angekündigt worden, die bereits vorbestellt werden können. Jede der Platten ist dabei weltweit auf 1000 Stück limitiert.

Zusammen mit 3D von Massive Attack ist dabei das Stück "Watching You" entstanden, das in drei Versionen (Original Version, Jarre Reworked Version und Extended 3D Mix) auf einer der limitierten Maxis zu finden ist. 3D hat auch das Cover der Platte mitgestaltet.

Als zweites gibt es das bereits bekannte Stück "Conquistador" in Zusammenarbeit mit Gesaffelstein ebenfalls in drei Versionen (Album Version, JMJ RMX, JMJ RMX Extended) auf einer weiteren EP.

Und schließlich gibt es noch den Titel "Zero Gravity", mit dem nun klar ist, dass aus der Zusammenarbeit mit Tangerine Dream tatsächlich noch etwas geworden ist. Dieses Stück ist in zwei Versionen (Album Version, Above & Beyond Remix) auf der dritten 12" zu finden.

Wer in die Stücke zunächst einmal hineinhören möchte, kann dies unter folgendem Link tun:
https://soundcloud.com/jeanmicheljarre

Die Vinyl-Scheiben werden von The Vinyl Factory in England produziert und können exklusiv nur dort auch (vor-)bestellt werden. Sie erscheinen alle am 19.6. und kosten jeweils 10 Pfund (Bezahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich). Dazu kommen allerdings noch die recht beachtlichen Versandkosten von ca. 15-20 Pfund.

Wer die Platten bestellen möchte, kann dies unter folgenden Links tun:

http://www.vfeditions.com/product/view/247

http://www.vfeditions.com/product/view/248

http://www.vfeditions.com/product/view/249

 

Seit heute (15.5.) ist der Titel "Glory" mit M83 offiziell veröffentlicht, offenbar aber wohl nur als Download geplant.

Das komplette Stück kann man sich hier anhören: http://www.vevo.com/watch/m83/Glory-(Audio-Video)/UK9LA1401103 . Eine "Track Story", in der beide Künstler etwas über die Entstehung des Songs erzählen, gibt es hier: http://www.vevo.com/watch/m83/Jean-Michel-Jarre-with-M83-Track-Story/UK9LA1401203

  • Watching You - JMJ & 3D (Massive Attack)
  • Zero Gravity - JMJ & Tangerine Dream
  • Conquistador - JMJ & Gesaffelstein
  • Glory - JMJ & M83

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Qivo | 10.07.2015

Für alle Liebhaber von Jarre's "altem" Stil habe ich nen Tip für euch: hört mal rein bei www.soundcloud.com/qivomat und dann Jarre Experiment. Ist anders, aber ähnlich und vielleicht weniger enttäuschend.

Kommentar von Heike | 02.07.2015

Das vermute ich auch. Hier sein Post von gestern auf Facebook:

Take a look at these podcast videos on iTunes which take you behind the scenes of my new album project, collaborating with artists spanning 4 decades of Electronic music: http://smarturl.it/ilsxjp

Dahinter verbergen sich die drei Entstehungsfilmchen mit Tangerine Dream, M83 und Gesaffelstein.
Erstmal nichts Neues.

Kommentar von Frank | 30.06.2015

"E Project"..... Was könnte das sein? Dem Namen nach vermute ich, dass es kein Soloalbum ist, sondern das Collaboration-Album. Auszüge daraus kennen wir ja schon.

Kommentar von Heike | 26.06.2015

Ja da habt Ihr Recht. Nur Massenware im Radio. "Easy listening" ...zum einen Ohr rein, zum anderen raus.
Ich kenne es noch anders (im Raum Berlin) Sehr schade, dass diese Zeit mit guten Redakteuren und Moderatoren lange vorbei ist. Die hatten enormes Fachwissen, und es gab Sparten auch für alle Musikrichtungen. Nicht in Nachtsendungen verbannt, sondern auch im Laufe des Tages.
Genau aus diesem Grund höre ich nicht mehr viel Radio :( Langweilig ! Immer der gleiche Kram und dummes Gelaber

Das Angebot über "E-Projekt" habe ich auch gesehen, aber wo bleiben die Hintergrundinfos zumindest in der Presse ?
Ist das jetzt das Collaboration -Album oder vielleicht doch das langersehnte Solo-Album ?

Kommentar von Sebastian | 26.06.2015

Das neue Album von JMJ heisst E PROJECT und wird am 16.10.2015 veröffentlicht als Doppel-Vinyl und CD.
So steht es bei saturn.de

CD:
http://www.saturn.de/mcs/product/_Jean-Michel-Jarre-E-Project-Electronica-Dance-CD,48352,473871,2187947.html?langId=-3#

Vinyl:
http://www.saturn.de/mcs/product/_Jean-Michel-Jarre-E-Project-Electronica-Dance-Vinyl,48352,551519,2187954.html?langId=-3

Kommentar von Patrick | 26.06.2015

Die meisten Sender spielen doch die besten Hits der 80er, 90er und 2000er... das Sendekonzept hat Jarre praktisch knapp verfehlt ;-)

Kommentar von Andy | 26.06.2015

Na ja, Heike, wann hast Du zum letzten mal was von Jarre im Radio gehört (also "richtiges" Radio und keine Webradios)?

Ich lebe in Hessen und egal, ob hr1 oder hr3, SWR oder die privaten wie FFH oder RPR... die spielen bestimmt nichts von Jarre, weil es einfach nicht ins Sendekonzept passt und die sog. Heavy Rotation sowieso Vorrang hat.

Eine Weile lief hin und wieder mal "Axel F." von Harold Faltermayer (sogar tagsüber!) und zur ganz späten Stunde läuft vielleicht mal "Crockett's Theme" von Jan Hammer oder "Das Model" von Kraftwerk. Aber sonst? Fehlanzeige! Kein Jarre, kein Vangelis, kein Tangerine Dream, ... Ich höre am Tag wirklich viel Radio. Aber es läuft zu 95 % der 08/15 Mainstream-Krempel.

Als damals "Chronologie" herauskam, habe ich versucht, bei den von mir favorisierten Sendern Part 4 (der m.E. am radiotauglichsten ist) zu wünschen. Wünschen kann man sich dann viel... :-( Gleiches mit Oxygene 7-13. Keine Chance! Auf meine Anfrage, weshalb man nichts von Jarre spielt bekam ich dann sogar die lapidare Antwort, dass man als Radiohörer kein Anrecht auf ein bestimmtes Programm habe und die Redakteure schon wüssten, was sie tun. Das war dann auch das letzte mal, dass ich SWF (heute SWR) eingeschaltet habe. Eine ziemlich arrogante Haltung hat der SWF damals an den Tag gelegt.

Plakate zur letzten Tournee habe ich hingegen oft gesehen, in verschiedenen Städten sogar... dafür sorgt aber ja eher der Konzertveranstalter, der ja ein ureigenes Interesse daran hat.

Seien wir doch mal realistisch: egal ob Jarre, Tangerine Dream, Vangelis oder auch der von mir favorisierte Ed Starink: das ist für Radiosender Nischenmusik und für viele sind Freunde der elektronischen Musik irgendwie Nerds. ;-)

In diesem Sinne... ein schönes Wochenende!

Kommentar von Heike | 26.06.2015

Ehrlich gesagt frage ich mich das auch schon lange.
Egal was: Ob Plakatierung zur Tournee, Annoncen, Radiopromotion oder Printmedien: Nicht existent oder halbherzig und unprofessionell. Ist sehr schade. Ich habe bisher nicht einmal einer der neuen Songs irgendwo im Radio gehört oder etwas darüber gelesen. Wenn man die Medien nicht rechtzeitig füttert, passiert auch nichts. Jedenfalls nicht in Deutschland.

Kommentar von Marcus | 25.06.2015

Ich frage mich eh schon die ganzen Jahre über, warum Jean Michel hier in Deutschland von den Medien eher Stiefmütterlich behandelt wird. Passend zur Hallentour 2011 (oder 2010?!) kam zwar ein Beitrag über ihn und die aktuelle Tour im ZDF- aber erst als die Tour schon in Deutschland beendet war. Und dann frag ich mich: wer macht eigentlich das Marketing?? Wer ist dafür verantwortlich?? Warum wird das Monaco- Konzert z. B. nicht vermarktet via DVD oder Blueray..Klar hängt auch viel davon ab, wie die Verträge ausgehandelt wurden, aber insgesamt lässt das Marketing hier in Deutschland zu wünschen übrig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Jean Michel dafür allein verantwortlich ist. Zumal ich den Track "Glory" echt geil finde und ich es schade fände, wenn der Track nicht im Radio gespielt werden würde...

Kommentar von Heike | 24.06.2015

Jean Michel (oder wer immer seine Facebook-Seite betreut) hat den Link für sein Video zu "Glory" auf meine FB-Seite gepostet. Ich hatte mich beschwert/beklagt, dass das Video in Deutschland nicht verfügbar wäre (wieder mal geht es um die Verwertungsrechte, nehme ich an) bzw. habe ich mich etwas despektierlich über sein "Eigentor" in Sachen Werbung auf Youtube und Vevo geäußert. ;)
Nun hat er (oder ein Mitarbeiter) nachbessern lassen: Der Post ist auf seiner offiziellen FB -Seite nicht zu lesen. Vermutlich ging es nur an die "schimpfenden" Deutschen Fans ?

http://www.vevo.com/watch/m83/glory/UK9LA1401703

Kommentar von Patrick | 19.06.2015

Offizieller Releasetermin ist nun der 30. Juni, hab gerade eine Mail bekommen:

"We are writing to let you know that we have been working in close collaboration with Jean Michel-Jarre to ensure the 12" Vinyl EPs sound and look as superb as possible, and that last week JMJ approved the test pressings. This being the case, there has been a slight delay with the manufacture and we have set a revised release date is June 30th."

Kommentar von Matthias | 10.06.2015

Hallo Martin,

das Collaboration-Album hat er vor drei Jahren erstmalig erwähnt. Sicherlich ist es auch ein ziemlicher zeitlicher Aufwand, wenn er mit so vielen anderen Künstlern zusammenarbeitet. Ein offizieller VÖ-Termin wurde bislang noch nirgends genannt, insofern ist auch nix verschoben worden...
Und im Unterschied zu den vergangenen Jahren, wenn von einem neuen Album die Rede war, gibt es diesmal ja tatsächlich neue Musik. Ob sie einem gefällt, steht dann natürlich auf einem anderen Blatt...

Kommentar von Martin | 10.06.2015

Natuerlich moechte hier niemand das bisher geleistete in Abrede stellen. Ich sehe es aber wie Frank: da wird wohl nichts mehr kommen - ob innovativ oder nicht spielt eigentlich eine untergeordnete Rolle. Ob er sich mit dem Collaborations-Album einen Gefallen tut, da er für andere seine 'Marke' hergibt: das muss er selbst wissen.

Seit Metamorphoses gab es fuer mein Empfinden kein gescheites Album mehr aus dem Hause JMJ - und das hat mir noch nicht mal wirklich gefallen. Die Neueinspielung von Oxygene haette was werden koennen, aber war fuer mich in dieser Weise extremst unspannend. Das hat Mike Oldfield mit der Neueinspielung von Tubular Bells besser hinbekommen.

Seit Jahren wird propagiert, JMJ arbeite an einem neuen Album, das bald veroeffentlicht wird... en attendant Jarre...

Das Collaborations-Album wurde jetzt wohl von Sommer auf Herbst verschoben - wundert das noch jemanden?!

En attendant Jarre, encore !

Kommentar von Marcus | 09.06.2015

Da stimme ich zu- Jarre ist auf jeden Fall Bestandteil der Musikgeschichte und hat seine Einträge in der Historie der Musik mehr als sicher. Aber ich denke, was man nicht erwarten darf, ist, dass Jean Michel wieder mal neue Maßstäbe setzt. Das hat er schon mit seinen früheren Alben gemacht und auch mit seinen outdoor- Konzerten. Ich denke, z.B. das Monaco- Konzert ist das beeindruckendste, was die Musikwelt je gesehen hat. Was will man auch an Innovationen erwarten?? Jean Michel Jarre hat die elektronische Musik revolutioniert- zumindest aber vorangetrieben. Man kann nun mal- im übertragenen Sinne- das Rad nicht neu erfinden. Es ist und bleibt rund. Das erwarte ich selbst von einem Künstler, wie Jean Michel Jarre nicht. Schließlich hat er ja schon mehrmals bewiesen, was er drauf hat. Und wie gesagt: Sein Eintrag in den Geschichtsbüchern ist mehr als sicher. Ich würde mir auch ein neues Album von ihm wünschen. Aber er ist ein workaholic und macht viele Dinge gleichzeitig- JARRE- Technologies, CISAC, Collobarationen mit anderen Musikern und dann noch Solo-Arbeiten...ich denke, er mutet sich ganz schön viel zu mit seinen fast 67 Jahren (24.08.1948). Aber ich bin optimistisch :)

Kommentar von Frank | 09.06.2015

Ich gebe schon lange nichts mehr darauf, dass es irgendwann ein neues Studio-Album geben wird.... Zu oft wurde aus dem Hause JMJ irgendetwas angekündigt, um es dann zu verschieben. Oder es passierte nichts.

Ich denke, JMJ besinnt sich auf die Tatsachen: Er wird im August 68 Jahre alt und wird wissen, dass seine große Zeit vorbei ist. Sein Lebenswerk ist fester Bestandteil der Musikgeschichte! Derartige Monumente wie Oxygène, Equinoxe oder Rendez-Vous, Chronologie etc. wird es wohl nicht mehr geben.

Das ist nicht böse in Richtung JMJ gemeint, aber ich glaube, er ist erfahren genug um zu wissen, dass es in der heutigen Zeit des Überangebotes an elektronischer Musik schwer ist, neue Maßstäbe zu setzen und einen Verkaufsschlager zu bringen. Wie Heike schon sagte, er kann von den Tantiemen (immerhin hat er über 80 Mio. CD's verkauft) mit Sicherheit mehr als gut leben.

Lassen wir uns überraschen, ob außer der Collaboration noch was neues aus der Feder von JMJ kommt - aber ich würde mich nicht darauf verlassen.

Apropos elektronische Musik: ich hatte ja schon einmal einen Link von Arnaud van Beek gepostet. Hört doch da mal rein, es lohnt sicht. Ich höre ihn und Hermax mittlerweile total gerne. Richtig gute Musik!!

http://avbmp.bandcamp.com/

Kommentar von Martin | 08.06.2015

“Aber ich frage mich, was hat er mit dem Material gemacht ? Das Konzept war gut und ausgereift. Ohne Grund passiert nichts, und ich kann mir nicht vorstellen, dass alles auf irgendwelchen Festplatten oder Masterplatten verstaubt. Mir fallen momentan eigentlich nur 2 ernsthafte Gründe ein: Entweder hat Sony das Material nicht gefallen und wird es nicht veröffentlichen, oder es hat (was ich vermute) Marketing-Gründe.“

Mir faellt noch ein Grund ein, den ich fuer viel wahrscheinlicher halte: es gibt dieses ominoese Material gar nicht. Seit Jahren erzaehlt Jarre, er wuerde an neuer Musik arbeiten. Im Westen nichts Neues. Leider.

Kommentar von Heike | 08.06.2015

Wann hatte er eigentlich bei Sony unterschrieben ? War das vor oder nach dem September 14 ? Auf der IFA hatte er mir (ohne dass ich fragte) erzählt, dass er total übermüdet wäre weil er bis zum Morgen fast vor dem Abflug nach Berlin an neue Songs im Studio gearbeitet hatte. Er redete nicht von Collaboration-Songs sondern eigene Songs. Einer seiner Mitarbeiter ergänzte später (auch von mir ungefragt) dass es viel Gesang geben wird und das Album in Etwa eine musikalische Abfolge seiner Kariere spiegeln, aber mehr ZOOLOOK ähneln würde. Als Erscheinungszeitraum wurde mir Frühling-Frühsommer 2015 avisiert. Soweit ich mich erinnere war damals nur ein mögliches Megakonzert mit Tangerine Dream im Gespräch, aber über kein Collaboration-Album. Über das Konzert machte er mir gegenüber keine konkreten Angaben sondern äußerte nur verdeckte zustimmende Floskeln "Surprise surprise..wait an see " und Ähnliches. Das Thema hat sich wegen des Todes von Edgar Froese leider erledigt,, aber wie sollte ein Konzert mit all seinen Collaborations-Kumpels ablaufen ?? Das Plakat: Jean Michel Jarre presents: Massive Attack, Hans Zimmer, Arnim von Buuren, Tangerine Dream usw. usw ??? Jean Michel als Moderator der seine Compagnons ankündigt ? Ich kann es mir nicht vorstellen.
Aber ich frage mich, was hat er mit dem Material gemacht ? Das Konzept war gut und ausgereift. Ohne Grund passiert nichts, und ich kann mir nicht vorstellen, dass alles auf irgendwelchen Festplatten oder Masterplatten verstaubt. Mir fallen momentan eigentlich nur 2 ernsthafte Gründe ein: Entweder hat Sony das Material nicht gefallen und wird es nicht veröffentlichen, oder es hat (was ich vermute) Marketing-Gründe. Ich würde auch nicht zwei Alben in so kurzer Zeit auf den Markt geben. Die machen sich Konkurrenz und "verbrennen" sich gegenseitig. Ich finde es nachzuvollziehbar, dass dieses "Collaboration-Werbe-Album" erst mal den Markt vorbereiten soll, aber was mich wirklich verwundert und traurig macht, dass in keinem Wort mehr etwas über das eigentliche wirklich neue Solo-JMJ-Album irgend etwas kommuniziert wird.
Eine "Diva " ist er nun wirklich nicht. Aber klar, finanziellen Druck wird er vielleicht nicht verspüren, er kann sicher gut von seinen Tantiemen leben (schon alleine von den Melodie, die er für französische Schnulzensänger geschrieben hat und die zum Teil Evergreens sind und oft gespielt werden). Druck ist auch kein Garant für gute Musik, eher im Gegenteil. Ich denke er ist sehr autark, macht das wozu er Lust hat (was ja eigentlich auch richtig ist) Ich hatte jedoch gehofft, dass seine Senorita- Freundin ihn so inspiriert, dass die Songs nur so aus ihm herauswollen. Vielleicht ist aber auch gerade sie ein Hemmschuh und er hat momentan "anderes" im Kopf ?? Auch möglich !....und alleine seine Sache :)

Kommentar von Matze | 07.06.2015

Mittlerweile wird das kommende Kollaborationsalbum als Fortsetzung von T&T kommuniziert und das KEIN weiteres ALbum in 2015 veröffentlicht wird. Prost Mahlzeit! Ich hoffe, dass nun auch die letzten verbliebenen Jarre-Fans (nach 15 bzw. 18 Jahren ohne vernünftiges Jarre-Album) verstehen, dass der Diva ihre Fans egal sind. Anscheinend sind Aero-Lautsprecher, Billig-Remaster-Editionen und Aktienspekulationen wichtiger, mit so viel Kohle auf dem Konto kann man ja auch mal Bockmist veröffentlichen. Die Leute bei Sony werden sich noch umschauen, was sie sich da ins Boot geholt haben.... Ich werde von dem Kram jedenfalls nichts kaufen.

Kommentar von Matthias | 07.06.2015

Hallo Heike,
das ist die Aussage der Plattenfirma.
Es mag ja sein, dass er schon wieder an neuem Material arbeitet, aber das heißt nicht, dass das dann auch zeitnah veröffentlich wird. Von dem Collaboration-Album erzählt er ja auch schon seit Jahren.
Eine Tour scheint wohl in Planung zu sein. Ich schätze, dass er dann (auch) Material aus dem Collaboration-Album spielen wird.

Kommentar von Heike | 06.06.2015

Hallo Matthias
Das wäre sehr schade. Ich vermute du hast recht, aber woher weißt du das so sicher ? JMJ hatte doch noch Anfang des Jahres von zwei Alben gesprochen und angeblich arbeitet er wie ein Tier an neuem Material für sein Solo-Album. Ob er die neuen Songs wieder gelöscht hat ? ...Oder die Veröffentlichung wird aus Marketinggründen verzögert ???
Eine Tournee wird es dann sicherlich in diesem Jahr auch nicht geben :( Diese Collaboration-Album ist ja "ganz nett" aber nicht sein Werk. Ich weiß aus gesicherter Quelle, dass er ursprünglich für den Herbst eine Tournee vorhatte. ....Aber wieder nur mit altem Material wäre das ein Schuss in den Ofen.
VG von Heike