jarrelook.online

Pressekonferenz in Berlin

03.12.2009 10:14 von Matthias (Kommentare: 13)

Jarre bei der Pressekonferenz in Berlin
Nachdem er zunächst für einige Fotos posiert hatte, erläuterte Jarre vor den etwa 30 anwesenden Journalisten zunächst ein wenig das Konzept der Tour, vor allem den Titel "2010" und sprach über seine Beziehung zu Arthur C. Clarke, dem Autor des gleichnamigen Science-Fiction-Romans.
Er erklärte auch, dass er eine besondere Beziehung zu Berlin habe. Auf Nachfrage einer Journalistin erläuterte er diese Beziehung auch näher: Sein Cousin habe bei der französischen Armee gedient und sei dort für die Truppenverpflegung zuständig gewesen. In den Ferien habe er ihn, im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren, jedes Jahr besucht und so sei seine Liebe zu Berlin entstanden.
Bei den Konzerten werde wieder eine spektakuläre Licht- und Lasershow, wie auch das "unsichtbare" Soundsystem zum Einsatz kommen. Ziel sei es, dass Publikum quasi dreidimensional in die Show einzubeziehen, aber ohne 3D-Brillen, sondern indem es gewissermaßen von der Musik und der Lichtshow "umhüllt" werden bzw. darin "eintauchen"  soll. Außerdem solle es diesmal Videoprojektionen geben, obwohl er der Meinung sei, dass heute bei Konzerten zu viel "ferngesehen" würde. Das Publikum würde oft nur auf die Leinwände schauen, auf denen die Musiker in Großaufnahme gezeigt würden und sich kaum noch das Geschehen auf der Bühne ansehen. Es solle daher keine "Abfolge von Videoclips" werden.
Definitiv wird er keine Stücke vom "Metamorphoses"-Album spielen, dafür aber neue Musik.
Jarre plant nämlich auch die Veröffentlichung eines neuen Albums für 2010. Das sei zwar schwierig mit einer "sterbenden Musikindustrie", er wolle aber seine Musik nicht nur als Download anbieten und arbeite daher an einem besonderen "Package".
Auf Nachfrage von Jarrelook sagte Jarre auch, dass es eine Live-DVD der kommenden Tour geben soll. Dabei arbeite er mit der Firma Panasonic zusammen, die ein neues Verfahren entwickelt habe, 3D-Bilder darzustellen, ohne dass man dafür die bekannten Rot-Grün-Brillen braucht.
Auf die Jarrelook-Frage, ob er denn nicht auch einmal am Brandenburger Tor spielen wolle, oder ob er der Meinung sei, dass dort schon zu viele andere Künstler aufgetreten seien, meinte er, ein Konzert dort sei immer noch ein Traum für ihn. Und nein, es gebe immer noch genügend Dinge, die dort noch nicht gemacht wurden. Falls also jemand dem Bürgermeister Bescheid sagen könne... Zwinkernd
Nachdem alle Journalisten versorgt waren, durften sich auch die Jarrelooker zu einem kleinen persönlichen Plausch mit dem Meister zusammensetzen. Jarre erzählte uns, dass er neben seinen "Klassikern" auch einiges an neuer Musik spielen wolle. Konkret versprach er uns, "Chronologie 4" zu spielen und fragte uns, ob wir denn auch "Rendez-Vous 4" für eine gute Wahl halten würden! Er wollte einige "alternative" Stücke haben, so dass er die Trackliste etwas variieren kann. Als solches "Alternativ-Stück" nahm er unseren Vorschlag von "Oxygene 8" auf.
Zu den Videoprojektionen sagte er uns, dass er ja bei den Konzerten im Mai 2009 bewußt keine Projektionen haben wollte, aber im Nachhinein beim Ansehen von Aufnahmen der Konzerte gesehen habe, dass es manchen Stellen vielleicht doch besser wäre, noch welche einzubauen.
Wo die geplante Live-DVD aufgenommen werden soll, konnte er noch nicht sagen, meinte aber möglicherweise in Paris oder auch in Berlin.
Im Rahmen der Tournee seien auch einige Open Air-Konzerte geplant, leider nicht für Deutschland, sondern für die USA und Australien, möglicherweise werde es auch ein solches Event in Europa geben, aber alles als Teil der Tour. Derzeit seien sie gerade dabei, die Dinge für die USA und Australien vorzubereiten.
Abschließend dankte Jarre uns dann noch für unsere Arbeit, konkret für die Konzertfotos und die Übersetzung seiner Internetseite ins Deutsche und posierte noch für ein Foto, bevor er auch schon wieder zum Flughafen eilen mußte...

Hier noch ein paar interessante Links:

http://www.morgenpost.de/berlin/leute/article1217345/Ich-moechte-am-Brandenburger-Tor-auftreten.html

http://www.radioeins.de/programm/programmbeitraege/20091202/jean_michel_jarre.html
(Ein schöner und auch langer Bericht, aber der Autor heißt Arthur C. Clarke...)

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Stadtleben-Stadtmenschen-Jean-Michel-Jarre;art125,2965474

Ein paar Fotos gibt es hier: http://www.jeanmicheljarre.com/forums/index.php?topic=733.0


NACHTRAG 10.12.2009:

Hier der Fernsehbeitrag von TV Berlin: http://video-de.tomshardware.com/video/iLyROoafIACd.html

HIer noch ein Artikel, in dem Jarre auch etwas über Hamburg sagt: http://www.kulturnews.de/knde/news.php?id=00835&title=Elektroniklegende+Jean+Micheal+Jarre+f%26uuml%3Bhlt+sich+in+Deutschland+besonders+gesch%26auml%3Btzt

UPDATE 13.12.2009:
Die "Welt" bzw. "Welt am Sonntag" besuchte Jarre für ein ausführliches Interview in Paris. Demzufolge arbeitet Jarre derzeit wohl in der Tat sehr intensiv an seinem neuen Album und will damit an den Erfolg von "Oxygene" anknüpfen - ein ehrgeiziges Ziel... Den Artikel gibt es hier: http://www.welt.de/die-welt/kultur/literatur/article5514530/Abstrakte-Kunst-als-Musik.html


UPDATE 27.12.2009:
Liebe Jarre-Fans,
wir hoffen, Ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest. Ein nettes kleines, nachträgliches Geschenk macht uns Spiegel Online mit folgendem Jarre-Interview: http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,668375,00.html .
Euch allen einen guten Rutsch und viele schöne Jarre-Konzerte in 2010!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Robert | 09.01.2010
Ich habe Calypso 1995 live OHNE Steelband gesehen und fand, dass das Stück so nicht funktioniert. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass Calypso für mich immer mit dem Konzert an der La Defense verbunden ist.
Den Ultimativen "Live-Kracher" zum Schluss hat er für mich die letzten Konzerte schon mit Oxygene 4 abgeliefert, da saß auch keiner mehr auf den Stühlen..
Für mich kann er aber gerne Rendez-Vous 2 weglassen, dass funktioniert meiner Meinung nach auch nicht in einer Halle. Da gehört auf jeden Fall ein pompöses Feuerwerk und mittlerweile auch ein Orchester für mich dazu.
Kommentar von Frank | 08.01.2010
Hallo zusammen. Nachdem ich ja Chrono 1 als Opener vorgeschlagen habe, hätte ich da noch einen Vorschlag zur Tracklist.......
Wisst ihr, welcher Titel als krönender Abschluss absolut toll wäre? CALYPSO!
Das ist DER ultimative Gute-Laune-Song zum Schluss, bei dem es niemanden auf den Plätzen hält... alle hüpfen und tanzen mit.... Allerdings müsste JMJ eine Steelband dafür auftreiben. Egal, dieser Song funktioniert bestimmt auch in der Halle.
Was meint ihr?
Kommentar von Jarolli | 11.12.2009
@Matthias ... ja ich bin ja auch in Oberhausen dabei,mit meiner Frau

@all dann kann ja Jean Michel Jarre auch gleich jedes 4. Lied von seinen Alben spielen ;)
Aber Chrono1 als Opener wäre trotzdem mal irgendwann Pflicht :D, denn es ist nun mal der perfekte Opener

Lieben Gruss
Olli
Kommentar von Matthias | 11.12.2009
Hallo zusammen,
also in Berlin sprachen wir mit ihm über Chronologie 4, Rendez-Vous 4 (sprach er selbst an!) und Oxygene 8. In einer Mail ans Management haben wir dann noch vorgeschlagen: den letzten Teil von Magnetic Fields 1, Magnetic Fields 4, Calypso 2 und Orient Express. Letzteres haben wir ihm wärmstens empfohlen, er hat es meines Wissens bisher seit China 1981 auch nie mehr live gespielt.
Frank, mit Chronologie 1 sagst Du was. Der absolut perfekte Opener. Deswegen haben wir ihm auch das empfohlen. Ich bin aber nicht sicher, ob es in der Halle funktioniert, ich denke, das ist eher was für draußen. Auch eine neue Version von Music For Supermarkets 1 haven wir vorgeschlagen. Ich denke aber nicht, dass er das machen wird, es sei denn, er würde das als "neues" Stück für sein nächstes Album verwursten.
Da er ja auch diesmal wieder hauptsächlich seine Analogsynthis dabeihaben wird, sollte man sich keine allzu großen Hoffnungen auf Zoolook machen. Metamorphoses hat er selbst ja (zumindest für diese Tour) ausgeschlossen.
Teo&Tea muss wegen mir nicht sein. Vintage noch am ehesten, aber dann bitte mit etwas weniger "billigen" Sounds...
Kommentar von Robert | 10.12.2009
Man darf gespannt sein, und das alleine freut mich schon. Für meinen Geschmack ist Zoolook absolut überfällig - kurz, knapp und rundherum perfekt. Auch wäre Orient Express bestimmt ein schöner "Kracher", wie so viele....
Kommentar von Frank | 10.12.2009
@ Jens: Wenn es um einen Opener geht, dann führt aber kein Weg an Chrono 1 vorbei. Dazu würde eine effektvolle Licht- und Lasershow passen, bevor das Intro von Chrono 1 melodisch wird und JMJ auf der Bühne "sichtbar" wird.....

Ihr merkt, ich stelle mir gerade vor, was für ein Ohren- und Augenschmaus uns da bevor steht.

Neben "Bells" wäre "Give me a sign" noch sehr nett. Und von Teo&Tea (auch wenn es wohl nix wird) würde ich "Vintage", "OK, do it fast" und "Melancholic Rodeo" sehr gerne hören. Aber man kann ja nicht alles haben....
Kommentar von Jens Pielawa | 09.12.2009
Ich gebe auch noch mal meinen Senf zu einer möglichen Titelauswahl und halte "Rendez-vous à Paris", "Hey Gagarin" oder "Bells" von "Metamorphoses" (auch wenn JMJ das Album offensichtlich ad acta gelegt hat) für eine gute Abwechslung. Und "Oxygene 7" – genialster Opener überhaupt – muss mal wieder ran.
Kommentar von Matthias | 05.12.2009
Wir haben dem Jarre-Management inzwischen noch ein paar Stücke vorgeschlagen, darunter auch Magnetic Fields 4. Mal sehen, was er dann tatsächlich berücksichtigt. Rendez-Vous 3 und Equinoxe 5 hat er ja im Mai schon während der "In-Doors"-Tour gespielt, ebenso wie Chronologie 2, die dürften daher auch jetzt gute Chancen haben. Teo & Tea halte ich für eher unwahrscheinlich.

@ Frank: Es war auch ein Fernsehteam vor Ort, soweit ich gesehen habe von TV Berlin bzw. RBB.

@Olli: Zum Glück spielt er ja nicht nur in Berlin... ;-)
Kommentar von Frank | 05.12.2009
@ danee73: Magnetic Fields 4 halte ich ebenfalls für eine sehr gute Wahl. Dieser Song lief 1981 im Radio rauf und runter.....
Kommentar von Frank | 05.12.2009
Na dann freuen wir uns auf die Konzerte, vor allem wegen der neuen Musik. Bin sehr auf das neue Studioalbum gespannt. Welche Stücke ich gerne mal live sehen / hören möchte, sind Rendez-Vous 3 (Laser Harp), Chronologie 8, das Album Teo&Tea und auf jeden Fall Equinoxe 5!!!!! See you in Oberhausen.
Ach so: weiß jemand, ob die PK auch im TV erwähnt wird?
Kommentar von danee73 | 05.12.2009
unter alternativstueckn würde ich mir magnetic fields 4 und l emigrant wünschen. chrono 2 wird wohl fehlen.
Kommentar von Jarolli | 03.12.2009
Danke für den Artikel, die Links und das hier solch interessante Fragen stellen konntet und durftet.

Nun bin ich von berlin weggezogen und er kommt nach Berlin. Sachen gibts ;).

Lieben Gruss
Oliver
Kommentar von Jeanbatman | 03.12.2009
Vielen Dank für diesen schönen Artikel !
Auf wiedersehen,
Jean-baptiste.