jarrelook.online

"Radiophonie" & Schallwelle-Wahlen 2016 u.a.

13.01.2017 11:57 von Matthias (Kommentare: 29)

Heute soll das Album "Radiophonie" mit neuer Musik von Jean-Michel erscheinen. Es handelt sich dabei aber nicht um ein "reguläres" Album, sondern es enthält 62 Minuten Musik, die Jean-Michel für den französischen Sender "France Info" komponiert hat. Jean-Michel hat für diesen Sender das komplette Sounddesign gestaltet und Teile davon mit einem Orchester aufgenommen (Jarrelook berichtete: http://www.jarrelook.de/aktuelles-details/items/offiziell-oxygene-3-kommt-am-2-dezember.html). Diese Musik dürfte auf der CD enthalten sein. Die CD wird nicht von Sony Music veröffentlicht, sondern von Radio France. Im "normalen" CD-Handel dürfte sie nicht zu finden sein. Mehrere Versandhändler haben sie zwar gelistet, am heutigen Tag dürfte sie aber wohl noch niemand im Briefkasten haben...

 

 

Nachdem Jean-Michel bei den Wahlen zum Elektronikmusik-Preis "Schallwelle" im vergangenen Jahr in den Kategorien "Bester Künstler international 2015" und "Bestes Album international 2015" (für "Electronica 1") jeweils den ersten Platz belegte, kann nun erneut gewählt werden, diesmal für das Jahr 2016 (der Preis wird quasi "rückwirkend" vergeben).

 

Die Wahlformulare sind hier zu finden: http://schallwelle-preis.de/voting/de/

Weitere Erläuterungen zur Wahl und Albenauswahl finden sich hier: http://schallwelle-preis.de

Jean-Michel ist natürlich wieder in der Kategorie "Künstler international" vertreten. In der Kategorie "Album international" hat man diesmal sogar die Wahl zwischen zwei Jarre-Alben: "Electronica 2 - The Heart Of Noise" und "Oxygene 3". Die Abstimmung läuft noch bis zum 30.01.

 

 

Auf seinem offiziellen YouTube-Kanal hat Jean-Michel ein Live-Video des Titels "The Time Machine" von der "Electronica"-Tour online gestellt. Bei dem Stück kam ja die Laser Harp zum Einsatz und gegen Ende zu nahm die "Zeitmaschine" auf den LED-Wänden im Hintergrund dermaßen Fahrt auf, dass man im Publikum dachte, die ganze Halle hebt gleich ab... Das Video ist hier zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=DnAfXK-hft8

 

 

UPDATE 16.01.:

Offiziell bestätigt ist nun ein Konzert Jean-Michels im israelischen Masada am 6. April. Masada ist ein Tafelberg am südwestlichen Ende des Toten Meeres, auf dem sich, als Teil eines Nationalparks, Reste einer alten Festung befinden. Das zugehörige archäologische Ausgrabungsgelände ist seit 2001 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Das Konzert wird unter dem Titel "Jean-Michel Jarre live at the Dead Sea - The Zero Gravity Concert" angekündigt und als "once in a lifetime experience" beworben. Es scheint dennoch Teil der "Electronica"-Tour zu sein.

Für Touristen werden verschiedene Pauschalpakete unter den Namen "The Heart Of Noise" (Tel Aviv), "The Time Machine" (Jerusalem), "Oxygene" (Totes Meer) und "Geometry Of Love" (Eilat) angeboten.

Nähere Informationen dazu (in Englisch) unter http://jeanmicheljarre-dead-sea-concert.com/en/

 

 

UPDATE 18.01.:

Jarre-Musiker Stephane Gervais hat via Facebook mitgeteilt, dass eine US- und Kanada-Tournee bevorsteht. Beginn soll in Toronto sein, der Westen und Osten der USA soll komplett abgedeckt werden. Dies habe Jarre, der sich wohl gerade in den USA aufhält, in einem Interview gesagt. Die offizielle Ankündigung soll morgen erfolgen.

Ein Auftritt ist offenbar m 18. Mai in Philadelphia in "The Fillmore" geplant. Eine Website bietet zumindest schon VIP-Tickets dafür zum Preis von 165 $ das Stück an: http://www.concertboom.com/philadelphia/2017/may/jean-michel-jarre-in-philadelphia-3105198/

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Heike | 17.01.2017

Hallo Thomas, ich habe Dir auf FB ein Bild geschickt ;-)

Ich habe vorhin noch mal ein Bisschen wegen des Konzerts, der möglichen Anreise und damit verbundenen Problemen und Fragen recherchiert. Das Ergebnis ist erstmal ernüchternd. Die Location ist (für mich) sehr faszinierend. Auf einem alten Festungsberg mitten in der Wüste am Toten Meer. Das hat was !!! Aber das ganze organisatorische Drumherum lässt (zu) viele Fragen offen. Mal abgesehen davon, dass die Buchungsmöglichkeit rechtlich unseriös ist, bzw. sehr undurchsichtig. Man bucht "die Katze im Sack" Es öffnet sich nur eine Maske in die man seine Personalien einzutragen hat. Hat man dann schon verbindlich gebucht ? Wie ist es mit Stornomöglichkeiten ? Wer genau führt die Reise durch ? Es gibt keine Angaben über die Hotels, und sehr unzureichende Angaben über das was preislich inklusive ist. Alles ist viel zu pauschal. Besonders befremdlich: Dort steht, dass der Transfer nach Masala inklusive ist. Von wo ? Vom Hotel ? oder von Tel Aviv ? Von Jerusalem ? Je nach Interpretation kann das gleich mal einige hundert Euro teurer werden, wenn es dann doch nicht inklusive ist. Denn man muss um die (nicht ungefährliche "Westbank") herum nach Masala fahren, und es liegt es nicht gerade "um die Ecke".
Das wäre nur eine Frage ! Aber es gibt noch mehr. (Welche der Konzertkategorien ist inklusive ? usw. usw.)

Ich habe mir die Veranstalterseite angeschaut um Detail-Infos zu finden. Die gibt es in Häbräisch, mit einer Weiche zur englischen Website. Von wegen ! Dort sind nur die Überschriften und einige Hauptinfos in Englisch, der Rest bleibt in Häbräisch. Nun kann man den Google -Translater bemühen, der zeigte z.B., dass die Interpretation auf Facebook über den Ablaufs vom Konzertabend auch nicht ganz korrekt war. Dort steht nicht, dass man zur Musik von Jarre im Toten Meer treiben kann, sondern dass man bis zum Konzertbeginn nach seiner Musik relaxen kann. Selbst wenn die Kilometer vom Konzertort entfernt eine Soundanlage am Meer aufbauen, wie soll man dann nach dem romantischen Bad innerhalb einer Stunde wieder auf den Berg zum Konzert kommen ? Gibt es dafür Busse ? Oder hat man Pech und verpasst das Konzert ?
Nach dem Konzert gibt es auf der Veranstalterseite eine 2-stündige Pause, bis JMJ angeblich um 3 Uhr nachts für 30 Minuten (so wie es interpretiere) mit einem anderen Elektronik-Musik Star (vermutlich ein Israeli) eine spezielle Komposition vorstellt.

Was mir auch nicht gefällt: Auf der Seite wird das Konzert als eine Art Charity-Konzert verkauft um den "Tod des Toten Meeres" zu verhindern (ja wirklich !) Ich habe mich erstmal schlau machen müssen. Das Meer (bzw. der See) verliert jedes Jahr rund 1 Meter an Wasserstand und wird bis 2050 vermutlich ganz ausgetrocknet sein. Dagegen wird Geld gesammelt um vor der Knesset gegen die Verursacher klagen zu können. Die Israelis selber haben (wie auch das Nachbarland Jordanien) eine 50% Schuld am Desaster. Das Wasser wird abgepumpt, entsalzt und zur Bewässerung genutzt. Ebenso das Wasser des Zuflusses. Beide Länder pumpen außerdem riesige Wassermengen südlich des "Toten Meers" in große Seen um es gezielt verdunsten zu lassen !!! Zwecks Gewinnung verschiedener Mineralien.
Ich denke, das ist Sache der Israelis zumindest auf ihrer Seite diesen Raubbau abzustellen und sie sollten nicht JMJ , sein Konzert und die Fans instrumentalisieren um den Nachbarn die Schuld dafür zuzuschieben, oder das Ausbügeln der negativen Folgen ihrer eigene ökologischen Dummheit mit Hilfe von Spenden von anderen erwarten.
Ich spende gerne bei Naturkatastrophen, aber nicht wenn die Menschen dumm sind.
Ich halte es für möglich, dass mein momentaner Eindruck auch nicht richtig ist, JMJ hat sich bisher mit keinem Wort dazu geäußert, aber mir erscheint die Präsentation des (sicher interessanten Projekts) zu unsicher, zu fraglich und weil es so ist, auch zu gefährlich.
Vielleicht ändert sich das noch ? Mal abwarten

Was meint Ihr ?

Kommentar von Thomas aus DO | 17.01.2017

Hallo Heike,

dann erstmal gute Genesung, und ich freue mich auf den Samstag. Erkenne ich Dich auch, falls Du ohne Mundschutz erscheinst? :-)

Laufen die 99 Titel eigentlich durch, oder sind da Pausen drin?

Kommentar von Heike | 17.01.2017

Noch ein paar ergänzende Infos zum Israel -Event:
Einlass ist um 21 Uhr, dann hat man die Möglichkeit eine Stunde mit der Musik des Meisters (eventuell auch mit ihm zusammen ? ;-) ) im Toten Meer in die Dunkelheit und aufgehenden Sterne zu schwimmen. (Wie romantisch !!!...*geil*) Abtrocknen, umziehen.
Das Konzert beginnt um 23 Uhr und geht 2 Stunden, danach treten bis 3 Uhr weitere Stars aus der Elektronic-Musik Szene auf . (??? Mal sehen wer ? Sollte "Zero Gravaty"ein Hiweis auf Tangerine Dream sein ??? (M)ein Traum ! Das wäre dann der HAMMER !! Vielleicht bekommen wir am Samstag Klarheit beim TD-Event ? )
Jean Michel hat für dieses Event spezielle Tracks komponiert und auch das Oxygene 3-Album wird in den zwei Stunden präsentiert werden

So, ich schaue schon mal nach Flügen !! :-)

Kommentar von Heike | 17.01.2017

Alexandra Juran ist die Produzentin und hat ein stimmungsvolles Video passend zum Israel -Event gepostet:

https://vimeo.com/199121918

Und Bilder die den Stageaufbau zeigen :


Kommentar von Heike | 17.01.2017

Hallo Thomas...:-) ...Na klar ! Ich freue mich ! Kann aber sein, dass ich einen Mundschutz tragen muss :-( ... aber besser als zu Hause bleiben zu müssen. Ich habe gestern zugunsten der Genesung schon auf das Konzert von Roedelius verzichten müssen. :-( ...(Halb Berlin ist mit dem Noro-Virus und extrem resistenten Grippe-Viren kontaminiert ) Pass auf dich auf !!!

Ich habe gesehen, dass alle 99 Titel den Namen Hexagone tragen ;-) Da findet jeder seinen Hexagone-Liebling !!!



JMJ schaut sich gerade die Location am Toten Meer an, in Begleitung einer schönen schwarzhaarigen Dame ;-) Sie heißt Alexandra.







(Sie passt in sein typisches Beuteschema ;-) )



Hier das ganze Team:


Ich habe mir die Israel Angebote mal angeschaut und finde sie preislich sehr fair. Das Angebot für Jerusalem und dem toten Meer (das besonders ! ) finde ich schon sehr verführerisch .... :-)

Kommentar von Thomas aus DO | 17.01.2017

Danke Heike, für Deine Antwort.

99 Titel. Hm, aber irgendwie auch wieder interessant.

Vielleicht können wir ja am nächsten Samstag einen kleinen Speech halten. Wir sehen uns bei der Veranstaltung von Bianca Froese. Also wenn Du willst?
Ich bin wie immer in freundlichem Schwarz gekleidet.:-)

See you later.

Kommentar von Heike | 16.01.2017

Meinst du offizielle "Reviews" ? oder die Meinungen von Fans ?
Offiziell habe ich bisher nichts gehört/gelesen. Einige meiner Facebook-Freunde haben das Album freundlich-erstaunt aufgenommen und bewertet. Hellauf begeistert war niemand, aber allgemein amüsiert man sich über die vermutliche track-reichste CD der Welt ;-) (99 Musikstücke)
Ich habe sie wegen Skiurlaubs und anschließender mittelschwerer Krankheit (Nein, gebrochen ist nichts ;-) ) leider noch nicht. (Online bestellen wollte ich sie eigentlich nicht) Aber ich habe gehört, dass die lange "Hexagon- Version" wohl sehr lohnend ist und die vielen 10 Sekunden -Tracks gerne als Klingelton genommen werden .

Kommentar von Thomas aus DO | 16.01.2017

Hallo allerseits,
gibt es schon Meinungen zu der Musik auf Radiophonie?

Kommentar von Luis | 16.01.2017

Hier noch die Israelische Seite auf Hebräisch dazu, hat noch ein paar interessante Sachen weiter unten, auch ohne Hebräisch-Kenntnisse:
https://www.jmj-israel.co.il/
Vor der Bühne werden sich wohl mehrere "Zohnen" Befinden. Den großteil macht die "Gravity Zone" aus, dahinter kommt die "Dance Zone", dazu noch die "Lounge", "Premium" und "Emerald" Zones.
Haben sich ja wohl ganz schön was ausgedacht da... Bin gespannt!