jarrelook.online

Do, 04.03.2010 Hamburg

Daten

Zeit 20:00 Uhr
Ort Color Line Arena
Preise ** € 89,50
€ 74,50
€ 63,50
€ 47,50

Tickets

Konzertkarten gibt es unter anderem bei eventim

Pressespiegel

PR-Inside.com

Ich bin in Hamburg dabei

*
*
Bitte addieren Sie 5 und 4.
*
Kommentar von Uwe | 06.08.2009
Ich bin mit meinem Bruder dabei im Innenraum, Block I5, Reihe 1, Platz 10 und 11, also fast genau in der Mitte. Außerdem einen Tag später in Berlin, aber dann ganz vorne.

Uwe aus Hamburg
Kommentar von Jens Pielawa | 08.08.2009
Ich habe vor einigen Tagen mein Ticket für Reihe 2, Platz 9, bekommen, also genau in der Mitte. Aufgrund der exorbitant hohen Preise wird dies wohl auch mein einziges Konzert bleiben - meine Kinder verkaufen kann ich nicht, und ein zweites Konzert steht momentan echt nicht auf dem Plan, es sei denn, es fände sich ein Mäzen...
Beste Grüße von
Jens
Kommentar von Felix | 08.08.2009
Hallo Jens,
warum fährst Du nicht nach Braunschweig? Ist doch etwas näher.
Gruß, Felix
Kommentar von Jens Pielawa | 10.08.2009
Lieber Felix,
als ich mir die Belegung bei Eventim angesehen habe, glaubte ich an eine Vollbelegung der Halle mit VW-Arbeitern. Nur die Reihen 3 bis 5 sind buchbar und der Rest ist fast alles ausgegraut... Das war nix für mich. Fährst Du denn hin?
Beste Grüße von
Jens
Kommentar von Hardy | 20.08.2009
Hi Leute,
ich werde wohl die ersten beiden Konzerte (Braunschweig und Hamburg) mitreisen und von da aus genüsslich nach Hause düsen....
Gruß,
Hardy
Kommentar von Bernhard I. | 24.08.2009
Juchhuuuuu!!!!

Bin dabei!

2 Karten im Block U1 ergattert; 87,- Euro pro Karte.

Aber für den Godfather am Synthesizer ist es das allemal wert.
War damals auch in der Alsterdorfer Sporthalle bei der Oxygene-Tour.

Aber natürlich kein Vergleich mit der Color Line Arena.

Bis nächtes Jahr in Hamburg und Grüße an alle Fans!!!
Kommentar von Markus | 30.09.2009
Bin auch in Hamburg mit dabei ...!! freu mich schon .
Block 15 Reihe 1 Platz 3 ..Wahr damals auch in der Alsterdorfer Sporthalle dabei ..ist schon sehr lange her ..**
Kommentar von Hardy | 05.03.2010
Hallo nochmal,
so "the day after Hamburg" ist nun angebrochen und ich bereue nichts. Vor Ort habe ich mich mit Jürgen Hähnel getroffen, der extra vom Bodensee nach Hamburg hochgejettet ist (Chapeau).
Zum Konzert: auch hier war die Halle nicht ganz voll, aber alles in allem doch ein ganzer Schwung Leute mehr (ca. doppelt soviele), die auch nach und nach immer mehr Alarm gemacht haben.
Die Stimmung war zum Ende des Konzertes und zu den Zugaben sehr heiß und die Leute standen teils nur noch, um zu klatschen/tanzen.
Der Sound war besser austariert und nicht ganz so überzogen wie in Braunschweig, auch Jean Michel war gnädiger mit seiner Interpretation von Oygene 5, nicht ganz so schrill.
Die Licht- und Lasershow war wohl auf die Color Line Arena angepasst und fiel somit z. T. etwas anders aus.
Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit meinem "Heimspiel", durch die Bank ein geiles Konzert, guter Sound, Leute von 6-86 Jahren , querbeet gemischt.
Ich hatte gehofft, dass er etwas variabler mit seiner Songgestaltung ist, wie z. B. Depeche Mode letztes Jahr, aber ja nun...
Wie sagte Jarre "see you soon..."
Bis bald, h@rdy
Kommentar von Sebastian | 05.03.2010
Moin Moin aus Hannover. Wir waren gestern zum Konzert. Die Halle ist ja echt der Hammer. Alles super organisiert (man wird sogar bis zu seinem Platz gebracht). Dann kam der Gute kurz nach acht und ging einmal quer durch die Halle was mir auch eich "Shakehands" mit Jarre ermöglichte. Schön das er so publikumsnah ist. Der Sound das merkte ich ab Oxygene 2 war Mist jedenfalls von unserem Platz aus. Man hat fast nur den Mainstream gehört aber seine hohen Töne waren kaum zu wahrzunehmen. Ja ich weiß das Nörgeln doof ist , aber in Koblenz ging's um Weiten besser mit dem Sound. Der Rest war Spitze die Effekte, die Animationen auf der Leinwand und natürlich die Laser... Das ist super gewesen. Toll fand ich auch das Publikum. Typisch deutsch tat es sich Anfangs schwer mit jubeln und mitrocken aber ab Renez-Vous ging's dann, nun so sind wir halt :-) Es war jedenfalls Klasse und nach über 2 Stunden war es dann vorbei und ich zumindest war absolut zufrieden. Wer kann mir sagen was die Spanner oder Glotzer mit den Ferngläsern bei Equinoxe ausdrücken? Ich frag mich das schon seit 18 Jahren und warum war einer rot ? :-) Ich hoffe es kommen noch ein paar Berichte...

Bis bald
Kommentar von Jens Pielawa | 05.03.2010
Ein kurzer Bericht aus Hamburg von gestern: Jarre hat offensichtlich mehrere kleine technische Probleme gehabt, die ihn nervten. Mal ging seine rechte Schlagzimbel nicht, dann war ein Keyboard zu leise - er hat öfters mit seinem Toningenieur rechts in kleinen nervösen Gesten kommuniziert. Bei Chronologie 6 ging er rechts von der Bühne - um hinten durchlaufen zu müssen und links das Akkordion umzuschnallen, das dann keine bis wenig Töne von sich gab. Die Mimik von ihm dazu sprach Bände. Immerhin war er wieder froh bei Oxygene 4, als ein paar Männer vor der Bühne tanzten.
Er könnte jetzt aber wirklich mal die Setlist etwas variieren. Die Songs wurden zwar hier und da etwas mit mehr Bass und anderen Beats hinterlegt (fand ich gut), aber ich würde jetzt gerne auch mal wieder seltenere Songs hören. Die Background-Filme zu Equinoxe 4 und 7 waren gut.
Alles in allem: 70%. War gut, aber Koblenz war einen Tick besser und schwungvoller.
Kommentar von Jens Pielawa | 05.03.2010
@Sebastian: Die "Spanner" sind dem Cover von Michel Granger entsprungen, http://www.imagedevisu.com/images/zoom/1203000204.jpg
Das sollen Theaterzuschauer darstellen. Mein Sohn sagte heute, dass ihn die Cover zuerst etwas "gruselten" (mich damals auch), aber die animierten Equinoxe-Männchen waren doch lustig. Mir hat eher der Film mit der Fahrt über die Synthiepanels gefallen.
Noch was zur Kritik von mir: abgesehen von den paar kleinen Sachen bin auch ich gut unterhalten worden, so viel ist klar. Ich freue mich immer, wenn Jean Michel nach Deutschland kommt und wer weiß, wann es das nächste Mal ist. Ich habe also das Konzert auch genossen, aber eher die kleinen Macken bemerkt.
Kommentar von Sebastian | 06.03.2010
Danke für die Info, Allen Anderen noch viel Spaß bei den folgenden Konzerten :-) mögt ihr auch etwas unvergessliches erleben.
Kommentar von Kirsten | 27.11.2010
@Jens

Na, da kann ich doch ein wenig froh sein, dass ich in Berlin war und nicht in meiner Heimat Hamburg. Technische Probleme gab's da keine.

Auf der anderen Seite: endlich live live live. :-D

Und ja, Koblenz war auch klasse. Schön, dass die 2010-Tour kein Aufguss der 2009-Tour war, sondern eher Indoors Reloaded. Freue mich schon auf 2011. Bin gespannt, was uns da erwartet.

Ach ja: Wieder in Berlin, nicht HH. :-D